Direkt zum Inhalt



Museum am Dom Würzburg

Ein mittelalterliches Kruzifix von Tillmann Riemenschneider neben modernen Werken von Otto Dix, Andy Warhol oder Joseph Beuys? Wie gut das harmonieren kann, beweist das Museum am Dom in Würzburg. Nicht die Entstehungszeit, sondern die dargestellten Inhalte und die Intention der Künstler bestimmen hier die Zusammenstellung der Werke. Dadurch erhalten die traditionell christlichen Themen wie Kreuzigung, Auferstehung, Marien- und Heiligendarstellungen eine ganz neue Dynamik. Mal leise und fein, mal wuchtig und drastisch, ziehen die Kunstwerke in ihrem Mit- und Gegeneinander den Besucher in ihren Bann und konfrontieren ihn mit den seit Jahrhunderten immer gleichen Fragestellungen um Leben, Leiden und Tod. Der Bogen der ausgestellten Werke spannt sich dabei vom 10. bis zum 21. Jh., von Grafik bis Malerei, von Skulptur bis Installation.

Eintrag zuletzt geändert am 08.02.2024

Weitere Informationen

Das könnte euch auch interessieren

  • Museum / Ausstellungshaus: Kunstsammlung des Herzoglichen Georgianums

    Um in angehenden Priestern ein Verständnis für Kunst zu wecken und sie auf den sachgerechten Umgang mit den Kunstwerken in ihren zukünftigen Kirchen vorzubereiten, trug der damalige Direktor des...

    Ort: München

  • Museum / Ausstellungshaus: Schäfertanz-Kabinett

    Die Rothenburger Schäfer-Bruderschaft kam seit 1472 jährlich zum Schäferei-Tag mit Gottesdienst und Festmahl zusammen. Die Jungschäfer tanzten mit den Bürgerstöchtern. Die Ausstellung im Torhaus der...

    Ort: Rothenburg

  • Museum / Ausstellungshaus: Vogteimuseum mit Blumenauer Heimatstube

    Das Vogteimuseum informiert über die Ortsgeschichte Aurachs mit der ehemaligen Obervogtei Burg Wahrberg und des Hochstifts Eichstätt. Zu sehen sind darüber hinaus Trachten, Objekte der ländlichen...

    Ort: Aurach

  • Museum / Ausstellungshaus: Krippenmuseum

    Holz, Bronze, Zinn, Brotteig, Pappmaché, Kürbisse und und und … Die verwendeten Materialien sind so vielfältig wie die Herkunftsländer: Über 85 sind es, von allen fünf Kontinenten. Untergebracht ist...

    Ort: Glattbach

  • Museum / Ausstellungshaus: Graphische Sammlung der FAU Erlangen-Nürnberg

    Die grafische Sammlung der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach mit 1800 Handzeichnungen, 4000 Kupferstichen und Radierungen sowie 1000 Holzschnitten vom Mittelalter bis zum Barock ist seit 1806 Teil...

    Ort: Erlangen

  • Museum / Ausstellungshaus: Erwin von Kreibig-Museum

    Erwin von Kreibig (1904-1961) war ein „typischer“ Schwabinger Künstler der 1920er und frühen 1930er Jahre. Als Zeichner und Illustrator war er u. a. für die Zeitschriften Simplicissimus und Jugend...

    Ort: München