Direkt zum Inhalt



Datenschutz

Bei der Nutzung der Webseite und deren Funktionalitäten, Ihrer Kontaktaufnahme und einer Anfrage übermitteln Sie uns personenbezogene Daten, welche wir zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfragen verarbeiten. Im Rahmen dieser Datenschutzhinweise möchten wir Sie über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten bei Nutzung der Webseite informieren.


I. Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgesetze ist

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Hofgraben 4
80539 München
Postanschrift: Postfach 10 02 03
80076 München
Telefon: 0892114-275


II. Datenschutzbeauftragte

Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns wenden Sie sich gerne schriftlich oder per E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten:

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern

z.Hd. –Datenschutzbeauftragte-

Postfach 10 02 03
80076 München
 

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung durch uns

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten im Allgemeinen

Grundsätzlich verarbeiten wir personenbezogene Daten über unseren Webauftritt nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie der Wahrnehmung unserer öffentlichen Aufgaben erforderlich ist. 
Im Rahmen unserer Datenschutzhinweise informieren wir Sie gem. Art. 12, 13 DSGVO über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Webseite und bei der Interaktion über diese Webseite mit uns.
 

Rechtsgrundlagen

Als Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern gehört die Bereitstellung einer Webseite mit aktuellen Informationen zur bayerischen Museumswelt zu unserem öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag. Rechtsgrundlage für alle Verarbeitungen ist, soweit nicht im Folgenden im Einzelnen anderweitige Rechtsgrundlagen genannt sind, Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG.

Sollten wir für eine Verarbeitung Ihre Einwilligung benötigen, wird diese Einwilligung direkt vor Beginn der Verarbeitung/Erhebung der personenbezogenen Daten angefragt. Rechtsgrundlage ist hierbei Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerruflich.


IV. Automatische Datenverarbeitung bei Aufruf der Webseite

Bereits bei Aufruf der Webseite werden personenbezogene Daten verarbeitet. Dies geschieht automatisch, ohne dass Sie weitergehende Handlungen vornehmen müssen.

Diese automatisierten Verarbeitungen betreffen:


Verarbeitung der IP-Adresse

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Beim Aufruf dieser Seite werden Anfragen an den Server gesendet, die dieser beantworten muss. Hierfür muss Ihre IP-Adresse erhoben und verarbeitet werden, um die entsprechenden Serveranfragen beantworten zu können.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Zweck der Verarbeitung Ihrer IP-Adresse ist die Funktionsfähigkeit der Webseite und die Bereitstellung der technischen Abrufmöglichkeit.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden wieder gelöscht, sobald die weitere Speicherung aufgrund der Zweckerreichung nicht mehr notwendig ist. 

Bei Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn der Abrufprozess beendet ist.

5. Empfänger von personenbezogenen Daten
Die IP-Adresse wird durch folgenden Hosting-Provider im Auftrag auf Grundlage einer Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 2 - Abs. 4 DSGVO verarbeitet:

Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, Deutschland


Verarbeitung im Rahmen des Hosting

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wir nutzen zur technischen Realisierung der Webseite und deren Abrufbarkeit sowie deren technische Wartung Leistungen unseres Hosting-Dienstleisters. 

Dies umfasst die zur Verfügungstellung von Storage- und Datenbankleistungen sowie deren Wartung und Pflege.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Zweck der Verarbeitung ist die Realisierung des Onlineangebotes sowie die Bereitstellung von Daten der Webseite, um alle Funktionalitäten jederzeit zum Abruf bereitstellen zu können.

4. Empfänger von personenbezogenen Daten und Datenkategorien:
Folgender Hosting-Provider wird im Auftrag auf Grundlage einer Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 2 - Abs. 4 DS-GVO für uns tätig:

Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, Deutschland

Betroffene Datenkategorien sind:

Nutzerdaten/ IP-Adresse
Kommunikationsdaten
Kontaktdaten


Verarbeitung von Server-Log-Files

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Die beim Aufruf dieser Webseite erhobenen IP-Adressen werden zudem in sogenannten Server-Log-Files gespeichert, um technische Störungen und/oder Manipulations- und Einbruchversuche in die Serverstruktur zu entdecken und behebbar zu machen.

Zudem verarbeitet der Hosting-Provider dieser Webseite automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die von Ihrem Browser automatisch übermittelt werden.

Diese Informationen sind:
• IP-Adresse
• das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf unsere Internetseite
• Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
• Zugriffsstatus (HTTP-Status)
• die übertragene Datenmenge
• der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems
• der von Ihnen verwendete Browsertyp und dessen Version
• das von Ihnen verwendete Betriebssystem
• die Internetseite, von welcher Sie gegebenenfalls auf unsere Internetseite gelangt sind
• die Seiten bzw. Unterseiten, welche Sie auf unserer Internetseite besuchen.
Diese Informationen werden jedoch nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Zweck der Verarbeitung Ihrer IP-Adresse und der obigen Informationen ist die Erkennung von Fehlfunktionalitäten und Einbruchsversuchen. Zudem wird erreicht, dass die Webseite auf den verschiedenen mobilen Endgeräten korrekt dargestellt werden kann.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden innerhalb von 7 Tagen wieder gelöscht.

5. Empfänger von personenbezogenen Daten
Die IP-Adresse und die oben genannten Informationen werden durch folgenden Hosting-Provider im Auftrag auf Grundlage eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 2 - Abs. 4 DSGVO verarbeitet:

Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, Deutschland


Verwendung von first party Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Diese Webseite nutzt so genannte „Cookies“. Cookies sind Textdateien, die im Speicher und/oder auf einem Datenträger Ihres zum Seitenbesuch genutzten Endgerätes gespeichert werden und die von Ihrem Internetbrowser gemäß den dort hinterlegten Ein-stellungen verarbeitet werden.

Wir verwenden Cookies mit rein technischem Inhalt, um die Seitennutzung technisch zu realisieren. Diese Cookies haben folgenden Inhalt: 

Typo3 ist unser Content Management System und bildet den technischen Unterbau dieser Webseite. Um festzustellen, dass sich ein registrieter Nutzer bei Anmeldung noch auf unserer Webseite befindet und den internen Bereich nutzt, setzt Typo3 das folgende Cookie:

fe_typo_user

Unser Consent Manager muss die von Ihnen getroffene Auswahl verarbeiten. Hierzu nutzt unser Consent Manager das folgende Cookie:

cookie_consent


2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Soweit eine Einwilligung des Nutzers vorliegt ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 7 DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG.

Im Übrigen ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG sowie § 25 Abs. 2 TTDSG.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Diese Cookies enthalten technische Informationen zur Bereitstellung der Webseitenfunktionalitäten im Rahmen der Benutzung. Hierdurch wird die technische Realisierung der Webseite ermöglicht.

4. Dauer der Speicherung sowie Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Die auf dieser Seite verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Diese werden nach Ende Ihres Webseitenbesuchs und/oder dem Schließen Ihres Browsers automatisch wieder von Ihrem Rechner aus dem Browser-Cache / Speicher gelöscht, sofern Sie diese Funktionalität in Ihrem Browser aktiviert haben.
Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden. 

Über folgende Einstellungsmöglichkeiten können Sie Ihre persönlichen Cookie-Optionen je-derzeit verwalten und Ihre Auswahl mit Wirkung für die Zukunft ändern oder widerrufen.

Die Einstellungs-Verwaltung für die einzelnen Cookies bzw. Funktionalitäten finden Sie unten auf dieser Seite.


V. Verarbeitung personenbezogener Daten über das Kontaktformular der Landesstelle und des Museumsportals

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unseren Webseiten finden Sie Kontaktformulare, die der elektronischen Kontaktaufnahme dienen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfragen.

Bei Anfragen über das Kontaktformular werden folgende Daten verarbeitet:

Vor- und Zuname*
Museum/Institution
E-Mail-Adresse*
Betreff
Ihre Nachricht*

Bei den mit einem „*“-Symbol gekennzeichneten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder, ohne deren Ausfüllung keine Anfrage über die Kontaktformulare an uns gesendet werden kann.

Bei der bloßen Eingabe der Daten in die Formulare werden noch keine Daten an uns übermittelt. Nach Eingabe Ihrer Daten können Sie den „Angaben überprüfen“-Button betätigen und gelangen zu einer Übersichtsseite Ihrer Daten. Auch bei diesem Vorgang werden noch keine Daten an uns übermittelt. Erst durch Betätigen des „Absenden“-Buttons auf der Übersichtsseite wird eine Datenübermittlung in Gang gesetzt.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten verarbeitet:

Datum und Uhrzeit der Anfrage

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfragen ist Art 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG. 

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten über das Kontaktformular dient alleine dem Zweck der Kontaktaufnahme und der Ermöglichung der informatorischen Ansprache von Nutzern (Beantwortung der Anfrage).

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, nachdem sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind oder keinen weitergehenden gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen. Für Ihre in das Kontaktformular eingegebenen Daten ist dies der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. 

Dabei ist die Konversation dann beendet, wenn sich aus den Umständen ergibt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt wurde und keine weitergehenden Aufbewahrungspflichten/-rechte mehr bestehen.

5. Empfänger von personenbezogenen Daten
Anfragen über das Kontaktformular werden durch folgenden Hosting-Provider im Auftrag auf Grundlage eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 2 - Abs. 4 DSGVO verarbeitet:

Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, Deutschland

IT-Dienstleister für administrativen Zugriff


VI. Verarbeitung personenbezogener Daten über das Formular „Anmeldung Museumspraxis“ der Landesstelle

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Webseite ist ein Formular vorhanden, über das Sie sich zu Veranstaltungen und Seminaren im Rahmen der Seminarreihe Museumspraxis anmelden können.

Bei Anfragen über das Anmeldeformular werden folgende Daten verarbeitet:

Titel
Vorname*
Nachname*
Museum/Institution*
Straße, Hausnummer*
PLZ / Ort*
Telefon*
E-Mail-Adresse*
Bemerkungen/besondere Anforderungen

Bei den mit einem „*“-Symbol gekennzeichneten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder, ohne deren Ausfüllung keine Anfrage über dieses Anmeldeformular an uns gesendet werden kann.

Bei der bloßen Eingabe der Daten in die Formulare werden noch keine Daten an uns übermittelt. Nach Eingabe Ihrer Daten können Sie den „Absenden“-Button betätigen und die Anmeldung wird an uns übermittelt.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten verarbeitet:

Datum und Uhrzeit der Anfrage

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfragen ist Art 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG und Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. 

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten über das Formular dient alleine dem Zweck der Verarbeitung der Anmeldungen und der Koordination der Veranstaltungen. Zudem können Fragen zur Veranstaltung oder Anmeldung über das Kontaktformular beantwortet werden.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden innerhalb von 6 Monaten gelöscht, nachdem sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind oder keinen weitergehenden gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen. Für Ihre in das Anmeldeformular eingegebenen Daten ist dies der Fall, wenn die jeweilige Veranstaltung abgehalten wurde.

5. Empfänger von personenbezogenen Daten
Anfragen über das Anmeldeformular werden durch folgenden Hosting-Provider im Auftrag auf Grundlage eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 2 - Abs. 4 DSGVO verarbeitet:

Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, Deutschland

IT-Dienstleister für administrativen Zugriff


VII. Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Registrierung per E-Mail zur Anlage eines Museumsprofils auf dem Museumsportal

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Museen und Ausstellungshäuser erhalten über den internen Bereich der Webseite Gelegenheit, ein Profil des Museums zu erstellen, Ausstellungen zu präsentieren oder zu verwalten und an Objektbörsen teilzunehmen.

Zur Nutzung dieser Services ist eine Registrierung per E-Mail erforderlich.

Im Rahmen des Registrierungsprozesses werden folgende Daten verarbeitet:

- Selbst gewählter Benutzername*
- Selbst gewähltes Passwort*
- Museum/Institution*
- Name, Vorname Ansprechpartner*
- Adresse Museum
- Ort Museum*
- Telefon Museum
- E-Mail Museum*

Bitte geben Sie eine Telefonnummer nur dann an, wenn Sie eine telefonische Kontaktaufnahme wünschen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Registrierung ist Art 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG. 

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen des Registrierungsprozesses dient der Verwaltung der Zugangsberechtigungen und der Sicherheit des Internen Bereichs. Die Zur-Verfügung-Stellung eines Portals für Museen entspricht unserer Fürsorgepflicht aus Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG, da damit nichtstaatlichen Museen eine Möglichkeit an die Hand gegeben wird, das eigenen Museum zu verwalten und zu präsentieren. Dies dient der Förderung und Entwicklung der Museumslandschaft in Bayern.

4. Dauer der Speicherung
Die von Ihnen im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden gelöscht, wenn Sie bei uns eine Löschung Ihrer Zugangsberechtigungen anfordern. Sie können das Profil zudem auch über eine Funktion im internen Bereich löschen.

5. Empfänger von personenbezogenen Daten
Die von Ihnen im Rahmen der Registrierung übermittelten Daten werden von unserem Hosting-Provider im Auftrag auf Grundlage eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 2 - Abs. 4 DSGVO verarbeitet:

Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, Deutschland

IT-Dienstleister für administrativen Zugriff


VIII. Verarbeitung personenbezogener Daten im internen Bereich – Dashboard des Museumsportals

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Angemeldeten Nutzern steht mit der Funktion „Interner Bereich - Dashboard“ eine Möglichkeit zur Verfügung, das eigene Museum zu verwalten und Sonderausstellungen einzustellen.

Im Rahmen der Anmeldung zum Internen Bereich verarbeiten wir folgende Daten:

- Anmeldezeitpunkt
- Verwendete Login-Daten


Verwaltung Museen, Ausstellungen und Veranstaltungen

In diesem Bereich können angemeldete Nutzer sowohl Angaben zum Museum hinterlegen oder ändern, als auch Veranstaltungen und Ausstellungen anlegen/bearbeiten.

- Beschreibung des Museums
- Adressdaten des Museums
- Öffnungszeiten
- Ausstattung und Zugänglichkeit
- Kontaktdaten Ansprechpartner
- Titelbild, Bilddaten (Bilddatei, Copyrightvermerk, Fotograf)

- digitale Angebote
- Ausstellung erstellen mit Beschreibung der Ausstellung und verwendetes Bildmaterial

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Bereitstellung des Login und im Rahmen des Anmeldeprozesses ist Art 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG. 

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten über den internen Bereich dient der Verwaltung der Zugangsberechtigungen und der Sicherheit des Internen Bereichs. Die Zur-Verfügung-Stellung eines Portals für Museen entspricht unserer Fürsorgepflicht aus Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG, da damit nichtstaatlichen Museen eine Möglichkeit an die Hand gegeben wird, das eigenen Museum zu verwalten und zu präsentieren. Dies dient der Förderung und Entwicklung der Museumslandschaft in Bayern.

4. Dauer der Speicherung
Die von Ihnen getätigten Einträge werden erst dann gelöscht, wenn Sie diese Daten entweder selbst löschen, oder bei der Landesstelle die Löschung beantragen.
Die Protokolldateien über die erfolgte Anmeldung zum internen Bereich werden jeweils nach 7 Tagen gelöscht.

5. Empfänger von personenbezogenen Daten
Die von Ihnen eingegebenen Daten sowie die Anmeldedaten (Zeitpunkt) werden von unserem Hosting-Provider im Auftrag auf Grundlage eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 2 - Abs. 4 DSGVO verarbeitet:

Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, Deutschland

IT-Dienstleister für administrativen Zugriff


IX. Verarbeitung personenbezogener Daten bei Ihrer allgemeinen Kontaktaufnahme via E-Mail und bei Sonderthemen für Anmeldungen zu Events/Veranstaltungen, der Jobbörse, der Börse für Objekte und Museumsausstattung, dem Presseverteiler und Informationen, für Beratungsthemen

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei Anfragen per E-Mail werden je nachdem, welchen Inhalt Ihre E-Mail hat, personenbezogene Daten verarbeitet.

Dies ist in jedem Fall Ihre E-Mail-Adresse, Datum und Zeit sowie der Inhalt der Nachricht. Zudem können abhängig vom Inhalt Ihrer E-Mail z.B. folgende personenbezogene Daten verarbeitet werden:

Vorname, Nachname des Ansprechpartners
Telefonnummer

Die Daten werden für die Verarbeitung der Konversation und/oder Ihrer Anfragen und/oder zur Durchführung unserer behördlichen Aufgaben verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Bei Anfragen via E-Mail ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG. Die Beantwortung von an die Landesstelle gestellten Anfragen ist Teil unsere Fürsorgeaufgabe für Heimatmuseen und andere nichtstaatliche Sammlungen.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Nichtstaatlichen Museen und Interessenten unseres Angebots wird eine Möglichkeit zur Verfügung gestellt, Anfragen zu unseren Angeboten zu stellen und/oder per E-Mail Informationen und Antworten zu gestellten Fragen und Anliegen zu erhalten. Dies ist Teil unserer Fürsorgepflicht für nichtstaatliche Museen.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, nachdem sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind oder keinen weitergehenden gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen. Für Ihre E-Mail ist dies der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Dabei ist die Konversation dann beendet, wenn sich aus den Umständen ergibt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt wurde und keine weiteren Aufbewahrungspflichten/-rechte bestehen.


X. Verarbeitung personenbezogener Daten von Projekt- und Kooperationspartnern, Dienstleistern und bei der Übergabe von Visitenkarten

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns, einer E-Mail-Kommunikation, bei der Überlassung von Visitenkarten oder bei der Durchführung der Projekt- und Kooperationsarbeit sowie einer Geschäftsbeziehung verarbeiten wir personenbezogene Daten der beteiligten Ansprechpartner und Mitarbeiter. Zumeist handelt es sich hierbei um die uns mitgeteilten Kontaktdaten der internen Ansprechpartner.

Diese Daten werden in unserer Kontaktdatenbank verarbeitet.

Diese Daten können sein:
Name, Vorname
Unternehmen
E-Mail-Adresse
Telefonnummer, Mobilnummer
Position im Museum oder Unternehmen

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Bearbeitung ist Art 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG. 

3. Zweck der Datenverarbeitung
Diese Daten werden ausschließlich zu dem Zweck verarbeitet, zu dem uns die Daten (durch Übergabe der Visitenkarte, durch Nennung der zuständigen Ansprechpartner etc.) überlassen wurden.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden innerhalb von 6 Monaten gelöscht, nachdem sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind oder keinen weitergehenden gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen.

5. Empfänger personenbezogener Daten
Es erfolgt keine Weitergabe der uns zur der Kontaktaufnahme überlassenen Daten.

XI. Newsletter zu Themen der Landesstelle und des Museumsportals

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wir bieten Ihnen unterschiedliche Newsletter mit aktuellen Informationen und Themen rund um die Museumswelt an. Themen für Museen können unter anderem sein: finanzielle Förderlinien, aktuelle Tagungen oder Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen. Für an der Museumswelt interessierte bieten wir ausgewählte Themen zu neuesten Höhepunkten und Geheimtipps für die besten Erlebnisse, Kunst, Kultur und Geschichte Bayerns in den Museen und Ausstellungen Bayerns.  

Die Anmeldung zu unseren Newsletterdiensten verwendet das double-opt-in Verfahren, um Ihre Anmeldung zu verifizieren. 

Hierbei melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse über das Newsletter-Formular an und erhalten nach Betätigen des Anmeldebuttons eine E-Mail mit einem Link, welchen Sie zur Bestätigung und zum Abschluss des Newsletteranmeldeprozess betätigen können. Wenn Sie diesen Bestätigungslink betätigen, erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Newsletter in Form der E-Mail mit den bei der Anmeldung zum Newsletter konkret beschriebenen Inhalten. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Betätigen des in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelinks widerrufen.

Alternativ können Sie sich auch über die Webseite

unter Links einfügen (link Museumswelt) (link Höhepunkte und Geheimtipps)

von unseren Newslettern abmelden.

Wir protokollieren jede Anmeldung zu unserem Newsletter, damit wir entsprechend den gesetzlichen Vorgaben einen Nachweis für die betreffende Anmeldung erbringen können. 

Dabei werden der Anmelde- und Bestätigungszeitpunkt, sowie Ihre IP-Adresse gespeichert.

Zugleich werden auch bei unserem Versanddienstleister Ihre Daten protokolliert und gespeichert.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Versand des Newsletters ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Protokollierung des Anmeldeverfahrens ist Art. 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO, Art. 4 Abs. 1 BayDSG in Verbindung mit Art. 12 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 BayDSchG

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Datenverarbeitung dient alleine dem Zweck unseren Newsletter zu versenden und Ihre Anmeldung rechtssicher zu dokumentieren, sowie der Erfüllung unserer öffentlichen Aufgaben, um Ihnen auf Ihre Initiative hin aktuelle Informationen rund um die Museumswelt zu-kommen lassen zu können.

4. Dauer der Speicherung
Die von Ihnen bei der Anmeldung zum Newsletter angegebenen Daten werden von uns spätestens 6 Monate nach Ihrer Abmeldung vom Newsletter wieder gelöscht.

5. Empfänger personenbezogener Daten
Unser Newsletter wird durch den Versanddienstleister CleverReach realisiert.
CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede, Deutschland

Unser Versanddienstleister wird im Auftrag und auf Grundlage einer Auftragsverarbeitungsvereinbarung gemäß Art. 28 Abs. 2 - 4 DSGVO für uns tätig. 

Unser Versanddienstleister wird Ihre Daten nicht dazu verwenden, Sie selbst anzuschreiben oder die Daten zu eigenen Zwecken verwenden.

XII. Webanalyse - Matomo

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir setzen das Webanalyse-Tool Matomo ein. Matomo wird lokal auf unseren Servern in einer Konfiguration ohne den Einsatz von Cookies und mit anonymisierter IP-Adresse betrieben. Matomo ermöglicht uns einen Überblick über die Nutzung dieser Webseite zu erhalten.

Folgende Daten werden verarbeitet:

  • Anonymisierte IP-Adresse
  • Browser-Informationen
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Geräteinformationen
  • Angeklickte oder heruntergeladene Dateien
  • Geografischer Standort
  • Angeklickte Links zu externen Domains
  • Anzahl der Besuche
  • Seitentitel
  • Referrer URL
  • Bildschirmauflösung
  • Zeitpunkt des ersten Besuchs des Benutzers
  • Zeitpunkt des vorherigen Besuchs des Benutzers
  • Zeitzone
  • Nutzungsdaten
  • User Agent
  • Nutzer-ID
  • Seiten-URL

2. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist die Webanalyse der auf unseren Seiten stattfindenden Nutzeraktionen zur Verbesserung der von uns bereitgestellten Dienste. Die Datenverarbeitung erfolgt zur bedarfsgerechten Gestaltung unseres Internetauftritts. Der Webanalysedienst wird ausschließlich dazu verwendet die Nutzung unserer Website zu erfassen, zu analysieren und unsere Dienste zu verbessern.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden innerhalb von 24 Stunden gelöscht, soweit es sich nicht um statistische Querschnittsdaten handelt. Rein anonymisierte Daten ohne Personenbezug werden von uns weiter verwendet.

5. Empfänger von personenbezogenen Daten
Die IP-Adresse und die oben genannten Informationen werden durch folgenden Hosting-Provider im Auftrag auf Grundlage eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 2 - Abs. 4 DSGVO verarbeitet:

Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, Deutschland

XIII. YouTube

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir haben Videos eingebunden, die auf der Videoplattform „YouTube“ gehostet werden. Wir verwenden dabei Konfiguration „erweiterte Privatsphäre“. Dennoch ist es auf Grund der technischen Konzeption des Internets erforderlich, dass YouTube beim Abruf eines Videos Ihre IP-Adresse erhält, um Ihnen die Videodaten an Ihr zum Abruf verwendetes Endgerät zu senden. Dies betrifft auch bereits ein Vorschaubild eines Videos.

Die technische Plattform und die Dienste von YouTube werden durch Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland betrieben.

Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten und weitere relevante Datenschutzinformationen von Google können den Datenschutzhinweisen unter https://policies.google.com/privacy (externer Link, öffnet neues Fenster) und dem Formular unter https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form (externer Link, öffnet neues Fenster) entnommen werden.

2. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG sowie und Art. 49 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist das Anzeigen von Videos zur Information und Visualisierung von Inhalten.

4. Dauer der Speicherung

Genaue Informationen zur Speicherdauer finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de (externer Link, öffnet neues Fenster)

5. Empfänger personenbezogener Daten

Die Daten werden durch folgenden Verantwortlichen aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und Art. 49 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO verarbeitet:

Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland

6. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Ihre Einwilligung ist jederzeit für die Zukunft widerrufbar. Ihre Einwilligung können Sie in den jeweiligen Cookie-Einstellungen jederzeit widerrufen. Zudem können Sie dort jederzeit die jeweiligen Einstellungen und die dazugehörigen Detailinformationen entnehmen.

XIV. OpenStreetMap

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir haben den Dienst OpenStreetMap eingebunden. Sämtliche Kartendaten „tiles“ werden in der Europäischen Union/EWR/UK gehostet. Deutscher Betreiber von www.openstreetmap.de (externer Link, öffnet neues Fenster) ist FOSSGIS e.V., Bundesallee 23, 10717 Berlin. Der generelle Betreiber von OpenStreetMap ist die OpenStreetMap Foundation, St John’s Innovation Centre, Cowley Road, Cambridge, CB4 0WS United Kingdom.

Auf Grund der technischen Konzeption des Internets ist es erforderlich, dass der angefragte Server Ihre IP-Adresse erhält, um Ihnen die Kartendaten an Ihr zum Abruf verwendetes Endgerät zu senden. Dies betrifft auch bereits ein Vorschaubild einer Karte.

Die technische Plattform und die Dienste von OpenStreetMap.de werden durch FOSSGIS e.V., Bundesallee 23, D-10717 Berlin betrieben.

Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten und weitere relevante Datenschutzinformationen können den Datenschutzhinweisen unter wiki.osmfoundation.org/wiki/Privacy_Policy entnommen werden.

2. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und § 25 Abs. 1.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist das Anzeigen von Karten zur Information und Visualisierung von Wegbeschreibungen.

4. Dauer der Speicherung

Genaue Informationen zur Speicherdauer finden Sie in den Datenschutzhinweisen der OpenStreetMap Foundation https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Privacy_Policy (externer Link, öffnet neues Fenster)

5. Empfänger personenbezogener Daten

Die Daten werden durch folgende Verantwortliche aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO verarbeitet:

FOSSGIS e.V., Bundesallee 23, 10717 Berlin und OpenStreetMap Foundation, St John’s Innovation Centre, Cowley Road, Cambridge, CB4 0WS United Kingdom.

6. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Ihre Einwilligung ist jederzeit für die Zukunft widerrufbar. Ihre Einwilligung können Sie in den jeweiligen Cookie-Einstellungen jederzeit widerrufen. Zudem können Sie dort jederzeit die jeweiligen Einstellungen und die dazugehörigen Detailinformationen entnehmen.

 
XV. Rechte der betroffenen Person

Werden von Ihnen personenbezogene Daten verarbeitet sind Sie die betroffene Person im Sinne der Datenschutzgrundverordnung. Daher stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu.

Zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte gegenüber uns als Verantwortlichem, wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: 


1. Auskunftsrecht - Art. 15 DSGVO

Sie haben das Recht von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

• die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
• die Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden;
• die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden;
• sofern möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls sie dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
• alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
• das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Zudem steht Ihnen das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie auch verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.


2. Recht auf Berichtigung – Art. 16 DSGVO
Sie haben gegenüber dem Verantwortlichen das Recht auf unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung der Sie betreffenden Daten, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, unrichtig oder unvollständig sind.


3. Recht auf Löschung – Art. 17 DSGVO

Löschungspflicht:

Sie haben das Recht, jederzeit die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern einer der folgenden Gründe gegeben ist:

• die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Art und Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
• Sie haben Ihre Einwilligung widerrufen, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
• Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt;
• die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
• die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt;
• die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Ausnahmen:
Ein Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89

Abs. 1 DS-GVO, soweit das in unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung – Art. 18 DSGVO

Sie haben unter folgenden Voraussetzungen das Recht die Einschränkung der Sie betreffen-den personenbezogenen Daten zu verlangen:

• wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
• wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personen-bezogenen Daten verlangen;
• wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
• wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen Ihre Gründe überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von der Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung aufgrund der genannten Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.


5. Recht auf Unterrichtung – Art. 19 DSGVO

Haben Sie eines Ihrer Rechte auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung in Anspruch genommen, so sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, die Berichtigung, die Löschung der Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Zudem steht Ihnen das Recht zu über diese Empfänger unterrichtet zu werden.


6. Recht auf Datenübertragbarkeit – Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Zudem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und
b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.


7. Widerspruchsrecht -  Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.


8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde – Art. 77 DSGVO

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mit-gliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mut-maßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betref-fenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der Sie Beschwerde einreichen, hat Sie als Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO zu unterrichten.