Direkt zum Inhalt



Franz Marc Museum

Besondere Merkmale:
Museumscafé.
Barrierefreiheit
nicht barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 10:00-18:00 Uhr
Adresse
Franz Marc Park 8 - 10
82431 Kochel

Das Franz Marc Museum ist ein privates Museum, das in traumhafter Lage oberhalb des Kochelsees liegt. Es wurde 1986 gegründet, um die Werke Marcs in der Landschaft darzustellen, die ihn inspiriert hat. Franz Marc (1880–1916) nannte Kochel einen „Schicksalsort“.

Seit der Eröffnung des Neubaus 2008 zeigt das Museum auf drei Ebenen Werke von Franz Marc, des „Blauen Reiters“, der „Brücke“ sowie der Nachkriegsabstraktion nach 1945. Die Sammlung des Museums umfasst ca. 2000 Werke, die in wechselnden Ausstellungen präsentiert werden. Darunter viele bedeutende Werke der deutschen Avantgarde etwa von Paul Klee, August Macke, Gabriele Münter, Wassily Kandinsky. Herzstück der Sammlung sind mehrere 100 Arbeiten von Franz Marc. Mit Gemälden, Zeichnungen, Aquarellen, Druckgraphik und Skulpturen repräsentieren sie das Werk des Malers in einer Breite und Vielfalt, wie sie in kaum einem anderen Museum zu finden ist.

Das Museum und seine Sammlung sind eng verbunden mit der Landschaft und der Natur, die eine große Inspiration für Marc und seine Zeitgenossen war. Es ist umgeben von einem kleinen Park, der mit einigen ausgewählten Skulpturen bedeutender zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler wie Tony Cragg, Alf Lechner, Per Kirkeby, Horst Antes und neu Norbert Kricke und Renée Sintenis zum Flanieren zwischen Natur und Kunst einlädt. Der Aussichtsraum im zweiten Obergeschoß des modernen Museumsbaus bietet einen spektakulären Ausblick auf See und Berge.

Eintrag zuletzt geändert am 25.04.2024

Weitere Informationen

Ausstellungen

Ausstellung: Mit anderen Augen

: letzte Chance

24.03.2024 - 30.06.2024

Franz Marc Museum ,
Kochel

Das könnte euch auch interessieren

  • Museum / Ausstellungshaus: Markgrafenmuseum

    So facettenreich wie die Geschichte der fürstlichen Residenzstadt Ansbach ist auch das Markgrafenmuseum. Das Erdgeschoss steht ganz im Zeichen der weltweit größten Sammlung zu Kaspar Hauser, dem...

    Ort: Ansbach

  • Museum / Ausstellungshaus: Jean Paul Stube in der Rollwenzelei

    Die Rollwenzelei war zu der Zeit, in der Jean Paul in Bayreuth lebte (1804–1825), ein Gasthaus (heute privates Wohnhaus). Hier kehrte der Dichter fast täglich ein und die Wirtin, Anna Dorothea...

    Ort: Bayreuth

  • Museum / Ausstellungshaus: Graphische Sammlung der FAU Erlangen-Nürnberg

    Die grafische Sammlung der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach mit 1800 Handzeichnungen, 4000 Kupferstichen und Radierungen sowie 1000 Holzschnitten vom Mittelalter bis zum Barock ist seit 1806 Teil...

    Ort: Erlangen

  • Museum / Ausstellungshaus: Johann Baptist Graser-Schulmuseum

    Zum 125-jährigen Schuljubiläum der Graserschule im Jahre 2000 wurde im Erdgeschoss des Schulgebäudes ein Museum über Leben und Wirken des von 1810 bis zu seinem Tode 1841 in Bayreuth ansässigen...

    Ort: Bayreuth

  • Museum / Ausstellungshaus: Erwin von Kreibig-Museum

    Erwin von Kreibig (1904-1961) war ein „typischer“ Schwabinger Künstler der 1920er und frühen 1930er Jahre. Als Zeichner und Illustrator war er u. a. für die Zeitschriften Simplicissimus und Jugend...

    Ort: München

  • Museum / Ausstellungshaus: Kunstsammlung des Herzoglichen Georgianums

    Um in angehenden Priestern ein Verständnis für Kunst zu wecken und sie auf den sachgerechten Umgang mit den Kunstwerken in ihren zukünftigen Kirchen vorzubereiten, trug der damalige Direktor des...

    Ort: München