Direkt zum Inhalt



tim – Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg

  • Museumscafé.
  • Museumsshop.
Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 09:00-18:00 Uhr
Adresse
Provinostraße 46
86153 Augsburg

Mensch – Maschine – Muster – Mode: Die vier M stehen im Zentrum des Textil- und Industriemuseums, kurz tim genannt. Augsburg war jahrhundertelang ein bedeutendes Zentrum der Textilherstellung und -veredelung. In den denkmalgeschützten Gebäuden der früheren Augsburger Kammgarnspinnerei wird somit der Ausflug in die Textilherstellung auch zu einer spannenden und interaktiven Zeitreise durch die Geschichte der Industrialisierung Bayerns.Eindrucksvolle Maschinen demonstrieren die Abläufe, von der Spinnerei über die Weberei, Stoffdruck und Veredelung bis hin zur Konfektion. Im Zentrum der Ausstellung steht aber eine einzigartige Sammlung von über einer Million Stoffmustern, die den Augsburger Stoffdruck von den 1780er bis in die 1990er Jahre dokumentiert. Über 4 m hohe „Grazien“ dienen den Besuchern als interaktive Projektionsfläche, hier können sie die Muster „am Modell“ ausprobieren. Wie radikal die Industrialisierung das Leben der Menschen veränderte, wird anhand der Geschichten von Arbeiterinnen und Arbeitern, von einflussreichen Unternehmern oder Bankiers nacherlebbar.Das Museum führt aber auch packende Weiterentwicklungen in der textilen Welt von heute und morgen vor Augen. Im Hightech-Bereich lässt das tim spannende Möglichkeiten der Zukunft erahnen – von intelligenter Kleidung und künstlichem Muskel bis hin zu Produkten aus Carbon.Für Kinder ist im tim ein eigener Museumspfad eingerichtet. Auf Aktionsflächen können sie selbst weben, stricken oder drucken.

Eintrag zuletzt geändert am 06.06.2024

Weitere Informationen

Das könnte euch auch interessieren

  • Museum / Ausstellungshaus: Johann Baptist Graser-Schulmuseum

    Zum 125-jährigen Schuljubiläum der Graserschule im Jahre 2000 wurde im Erdgeschoss des Schulgebäudes ein Museum über Leben und Wirken des von 1810 bis zu seinem Tode 1841 in Bayreuth ansässigen...

    Ort: Bayreuth

  • Museum / Ausstellungshaus: Historisches Schmucksteinbergwerk Silberschacht

    Zur Besichtigung des alten Bergwerks, in dem über 500 Jahre lang Silber, Schmucksteine und Fluorit abgebaut wurden, erhält der Besucher in einer einführenden Tonbildschau einen Überblick über...

    Ort: Bach

  • Museum / Ausstellungshaus: Bauernhofmuseum

    In zwei eigens errichteten Gebäuden des Privatsammlers Johann Schreiner können auf ca. 1000 m² eine umfassende Sammlung landwirtschaftlicher Geräte und Maschinen aus verschiedenen Epochen, aber auch...

    Ort: Buchhofen

  • Museum / Ausstellungshaus: Jean Paul Stube in der Rollwenzelei

    Die Rollwenzelei war zu der Zeit, in der Jean Paul in Bayreuth lebte (1804–1825), ein Gasthaus (heute privates Wohnhaus). Hier kehrte der Dichter fast täglich ein und die Wirtin, Anna Dorothea...

    Ort: Bayreuth

  • Museum / Ausstellungshaus: Webereimuseum

    „Willst leben, musst weben“, hieß es hier einst – und so dreht sich in und um das Lepoldenhaus alles um dieses für den Unteren Bayerischen Wald so wichtige Gewerbe. In dem bäuerlichen Anwesen des 19....

    Ort: Breitenberg

  • Museum / Ausstellungshaus: Vogteimuseum mit Blumenauer Heimatstube

    Das Vogteimuseum informiert über die Ortsgeschichte Aurachs mit der ehemaligen Obervogtei Burg Wahrberg und des Hochstifts Eichstätt. Zu sehen sind darüber hinaus Trachten, Objekte der ländlichen...

    Ort: Aurach