Direkt zum Inhalt



Es war einmal...

Grimms Märchen im Münchener Bilderbogen des 19. Jahrhunderts

23.03.2024 - 03.11.2024 ,
Museum Malerwinkelhaus Marktbreit

  • Museumscafé.
  • Museumsshop.
Barrierefreiheit
nicht barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 14:00-17:00 Uhr
Adresse
Bachgasse 2
97340 Marktbreit

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gestalteten namhafte Künstler wie z. B. Moritz von Schwind oder Otto Speckter die beliebten Münchener Bilderbogen, u.a. auch mit Illustrationen zu Märchen der Brüder Grimm. In stark veränderter und gekürzter Form, werden diese auf nur jeweils einem Blatt erzählt: etwa in einem großen Bild, das ganz ohne oder mit wenig Text und integrierten Einzelszenen mehr als nur einen Blick erfordert, oder in mehreren comicähnlichen Bildszenen und -streifen mit Textzeilen und Versen darunter.
Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl von 25 Märchen-Bilderbogen im Original und in Vergrößerungen, deren Frakturschrift in leicht lesbare Texte übersetzt ist. Details können durch ein Ausstellungs-Quiz entdeckt werden, eine Lese- sowie Spielecke mit Brett- und Quartettspielen rund um Märchen laden zum Verweilen, Spielen und sogar zum Verkleiden ein.
Eine märchenhafte Ausstellung für die ganze Familie!

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Museum Malerwinkelhaus Marktbreit

Frauen-Zimmer und Römerkabinett: Was nach einer ungewöhnlichen Wohngemeinschaft klingt, sind in Wirklichkeit zwei Dauerausstellungen unter einem Dach. „Frauen-Zimmer. Lebensstationen in einer...

Ort: Marktbreit