Direkt zum Inhalt



Museum Kloster Banz

Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 10:00-17:00 Uhr
Adresse
Kloster Banz 1
96231 Bad Staffelstein

„Und ein Rachen gähnte uns entgegen riesenlang …“ So beschrieb der Dichter Victor von Scheffel 1863 das heutige Herzstück des Museums, das 2,10 m lange versteinerte Skelett eines Fischsaurierschädels – der Größte seiner Art in Europa. Spektakuläre Fossilien, orientalische Kuriositäten und die Geschichte des Klosters Banz sind in diesem Museum unter einem Dach vereint.

Die Fossilien- oder Petrefaktensammlung, wie es damals hieß, wurde in der ersten Hälfte des 19. Jh. zusammengetragen und blieb seither weitgehend unverändert. Sie ist somit eine der ältesten in Bayern und präsentiert einen versteinerten Querschnitt des Lebens im ehemaligen Jurameer aus der Zeit vor rund 200 Millionen Jahren.

Die Orientalische Sammlung besitzt den Charakter eines Kuriositätenkabinetts. Herzog Maximilian in Bayern unternahm 1838 eine abenteuerliche Reise in den Orient. Die von ihm gesammelten Reiseandenken ließ er ins Kloster Banz bringen. Zu den Attraktionen dieser einzigartigen Ausstellung gehören neben altägyptischen Grabbeigaben und einer Mumie auch Gesteinsproben, ethnologische Gegenstände sowie vom Herzog selbst erlegte Tiere, darunter ein 4 m langes Nilkrokodil.

Ein weiterer Bereich des Museums dokumentiert die Geschichte des Klosters Banz vom 12. Jh. bis heute.

Eintrag zuletzt geändert am 20.03.2024

Weitere Informationen

  • Öffnungszeiten

  • Inklusion

  • Angebote

  • Digitale Angebote

  • Kontakt

  • Anfahrt

Das könnte euch auch interessieren

  • Museum / Ausstellungshaus: Triasmuseum an der Ochsenfurt

    Die Landschaft Unterfrankens wurde größtenteils in der Trias, also bis vor etwa 201,3 Mio. Jahren geformt. Fossilien und Mineralien aus dieser Periode sind im privaten Triasmuseum an der Ochsenfurt...

    Ort: Ochsenfurt

  • Museum / Ausstellungshaus: Troppau-Zimmer

    Seit 1958 ist Bamberg Patenstadt für die ehemalige Königs- und Landeshauptstadt von Österreichisch-Schlesien, Troppau/Opava. Unter dem Dach des Kulturamts der Stadt Bamberg zeigt die...

    Ort: Bamberg

  • Museum / Ausstellungshaus: Heimathaus Walkmühle

    In der ehemaligen Walkmühle aus dem Jahr 1730 wurden mithilfe der Wasserkraft Stoffe gewalkt, also verdichtet und verfilzt. Heute beherbergt das Gebäude aus dem Jahr 1730 ein Kulturzentrum mit Museum,...

    Ort: Gundelfingen

  • Museum / Ausstellungshaus: Vogteimuseum mit Blumenauer Heimatstube

    Das Vogteimuseum informiert über die Ortsgeschichte Aurachs mit der ehemaligen Obervogtei Burg Wahrberg und des Hochstifts Eichstätt. Zu sehen sind darüber hinaus Trachten, Objekte der ländlichen...

    Ort: Aurach

  • Museum / Ausstellungshaus: Jägerndorfer Heimatstuben

    Die Jägerndorfer Heimatstuben geben einen Überblick über die Geschichte des sudetenschlesischen Herzogtums Jägerndorf, v. a. unter den Fürsten von Brandenburg-Ansbach und Liechtenstein, sowie über...

    Ort: Ansbach

  • Museum / Ausstellungshaus: Haus der Natur

    Das naturkundliche Museum führt evolutionäre, biologische und ökologische Zusammenhänge seit dem Urknall, v. a. anhand von Dioramen, vor Augen. Schwerpunkte liegen auf Formationen und auf Flora und...

    Ort: Eichendorf