Direkt zum Inhalt



Stadtmuseum Sulzbach-Rosenberg

Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 09:00-12:00 Uhr und 13:30-16:30 Uhr
Adresse
Neustadt 14
92237 Sulzbach-Rosenberg

Ein Altarbild zum Hochkurbeln, abgeschlossene Taufsteine – wenn sich zwei Konfessionen eine Kirche teilen, muss man sich arrangieren. Im Fürstentum Pfalz-Sulzbach entstand mit dem „Sulzbacher Simultaneum“ in der Mitte des 17. Jh. ein Paradebeispiel für religiöse Toleranz und politischen Weitblick. Dies ist einer der drei großen Themenbereiche, die das Stadtmuseum in den reizvoll verwinkelten Räumlichkeiten zweier spätmittelalterlicher Gebäudekomplexe auf einer Fläche von ca. 950 m² veranschaulicht; hinzu kommen die historische Entwicklung von Fürstentum und Stadt Sulzbach sowie die Geschichte des Bergbaus und Hüttenwesens (Maxhütte). Dass das Simultaneum auch die Juden mit einbezog, dokumentiert u. a. der Bereich Buchdruck: Sulzbach wurde damals zu einem der größten Druckorte für Hebraica in Europa. Von besonderer Bedeutung sind auch die Sulzbacher Fayence-Manufaktur und die wiederentdeckte „Terra sigillata“-Keramik. Aus dem Leben der Menschen erzählen die „gute Stube“ eines Bürgermeisters um 1800, der karge Wohnraum einer „Maxhütterer-Familie“ und die Biografie einer Rosenberger Arbeiterfrau. Auch die ehemalige Löwenapotheke hat ihre neue Heimat im Stadtmuseum gefunden.

Eintrag zuletzt geändert am 15.12.2023

Weitere Informationen

  • Öffnungszeiten

  • Inklusion

  • Angebote

  • Digitale Angebote

  • Kontakt

  • Anfahrt

Das könnte euch auch interessieren

  • Museum / Ausstellungshaus: Vogteimuseum mit Blumenauer Heimatstube

    Das Vogteimuseum informiert über die Ortsgeschichte Aurachs mit der ehemaligen Obervogtei Burg Wahrberg und des Hochstifts Eichstätt. Zu sehen sind darüber hinaus Trachten, Objekte der ländlichen...

    Ort: Aurach

  • Museum / Ausstellungshaus: Jägerndorfer Heimatstuben

    Die Jägerndorfer Heimatstuben geben einen Überblick über die Geschichte des sudetenschlesischen Herzogtums Jägerndorf, v. a. unter den Fürsten von Brandenburg-Ansbach und Liechtenstein, sowie über...

    Ort: Ansbach

  • Museum / Ausstellungshaus: Webereimuseum

    „Willst leben, musst weben“, hieß es hier einst – und so dreht sich in und um das Lepoldenhaus alles um dieses für den Unteren Bayerischen Wald so wichtige Gewerbe. In dem bäuerlichen Anwesen des 19....

    Ort: Breitenberg

  • Museum / Ausstellungshaus: Johann Baptist Graser-Schulmuseum

    Zum 125-jährigen Schuljubiläum der Graserschule im Jahre 2000 wurde im Erdgeschoss des Schulgebäudes ein Museum über Leben und Wirken des von 1810 bis zu seinem Tode 1841 in Bayreuth ansässigen...

    Ort: Bayreuth

  • Museum / Ausstellungshaus: Bauernhofmuseum

    In zwei eigens errichteten Gebäuden des Privatsammlers Johann Schreiner können auf ca. 1000 m² eine umfassende Sammlung landwirtschaftlicher Geräte und Maschinen aus verschiedenen Epochen, aber auch...

    Ort: Buchhofen

  • Museum / Ausstellungshaus: Jean Paul Stube in der Rollwenzelei

    Die Rollwenzelei war zu der Zeit, in der Jean Paul in Bayreuth lebte (1804–1825), ein Gasthaus (heute privates Wohnhaus). Hier kehrte der Dichter fast täglich ein und die Wirtin, Anna Dorothea...

    Ort: Bayreuth