Direkt zum Inhalt



Museum Aschenbrenner

Besondere Merkmale:
Museumsshop.
Barrierefreiheit
nicht barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 11:00-17:00 Uhr
Adresse
Loisachstraße 44
82467 Garmisch-Partenkirchen

Die von Marianne Aschenbrenner aufgebaute Porzellan- und Puppensammlung ist in ihrem ehemaligen Wohnhaus zusammen mit einer Krippenausstellung zu besichtigen. Ein Mops aus dem Rokoko ist das Glanzstück der Porzellansammlung, die mit Werken von zwei der bedeutendsten Modelleure der Zeit, Johann Joachim Kändler (1706–1775) und Johann Peter Melchior (1747–1825), aufwarten kann. Sie dokumentiert die Frühzeit des Porzellans im 18. Jh. und gibt Einblicke in die berühmte Meissener Manufaktur. In die Welt des 19. Jh. führt die Puppenabteilung. Die Geschichte der Puppen – von vornehmen Modedamen aus Frankreich bis hin zu den Spielpuppen von Käthe Kruse – spiegelt auch die Entwicklungen der Mode und der Erziehungsideale wider.Elf große Krippen aus vier Jahrhunderten sowie zahlreiche kleinere Krippen, Krippenfiguren und wertvolle Klosterarbeiten schmücken die Krippenausstellung. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf der Krippentradition im Werdenfelser Land.

Eintrag zuletzt geändert am 28.02.2024

Weitere Informationen

  • Öffnungszeiten

  • Inklusion

  • Angebote

  • Digitale Angebote

  • Kontakt

  • Anfahrt

Das könnte euch auch interessieren

  • Museum / Ausstellungshaus: Vogteimuseum mit Blumenauer Heimatstube

    Das Vogteimuseum informiert über die Ortsgeschichte Aurachs mit der ehemaligen Obervogtei Burg Wahrberg und des Hochstifts Eichstätt. Zu sehen sind darüber hinaus Trachten, Objekte der ländlichen...

    Ort: Aurach

  • Museum / Ausstellungshaus: Bauernhofmuseum

    In zwei eigens errichteten Gebäuden des Privatsammlers Johann Schreiner können auf ca. 1000 m² eine umfassende Sammlung landwirtschaftlicher Geräte und Maschinen aus verschiedenen Epochen, aber auch...

    Ort: Buchhofen

  • Museum / Ausstellungshaus: Johann Baptist Graser-Schulmuseum

    Zum 125-jährigen Schuljubiläum der Graserschule im Jahre 2000 wurde im Erdgeschoss des Schulgebäudes ein Museum über Leben und Wirken des von 1810 bis zu seinem Tode 1841 in Bayreuth ansässigen...

    Ort: Bayreuth

  • Museum / Ausstellungshaus: Jean Paul Stube in der Rollwenzelei

    Die Rollwenzelei war zu der Zeit, in der Jean Paul in Bayreuth lebte (1804–1825), ein Gasthaus (heute privates Wohnhaus). Hier kehrte der Dichter fast täglich ein und die Wirtin, Anna Dorothea...

    Ort: Bayreuth

  • Museum / Ausstellungshaus: Webereimuseum

    „Willst leben, musst weben“, hieß es hier einst – und so dreht sich in und um das Lepoldenhaus alles um dieses für den Unteren Bayerischen Wald so wichtige Gewerbe. In dem bäuerlichen Anwesen des 19....

    Ort: Breitenberg

  • Museum / Ausstellungshaus: Graphische Sammlung der FAU Erlangen-Nürnberg

    Die grafische Sammlung der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach mit 1800 Handzeichnungen, 4000 Kupferstichen und Radierungen sowie 1000 Holzschnitten vom Mittelalter bis zum Barock ist seit 1806 Teil...

    Ort: Erlangen