Direkt zum Inhalt



Felsengarten Sanspareil und Morgenländischer Bau

Besondere Merkmale:
Museumscafé.

Markgräfin Wilhelmine charakterisierte den Felsengarten Sanspareil in einem Brief: „Die Natur selbst war die Baumeisterin.“ In der Tat bestimmen natürliche bizarre Felsformationen im Buchenhain von Sanspareil das Bild des ab 1744 angelegten Gartens unterhalb der Burg Zwernitz. Der großartigen Naturkulisse wurden kleine Gebäude, teilweise aus Holz, hinzugefügt. Viele davon verfielen im Laufe der Zeit oder wurden im 19. Jh. abgebrochen. Bis heute erhalten blieben das Felsentheater – eine Mischung aus Ruine und Grotte – sowie der Küchenbau und der Morgenländische Bau, der als Eremitage diente. Dessen mit Glasflüssen und Tuffstein verziertes Äußeres vermittelt einen märchenhaften, orientalischen Eindruck. Sein Inneres hingegen ist nur sparsam stuckiert, wartet dafür aber mit einer Besonderheit auf: Die Räume sind um einen Innenhof gruppiert, in dem eine alte Buche aufragt – quasi als natürliches Herz des von Menschen geschaffenen Bauwerks. Das abgesenkte Gartenparterre zwischen den Gebäuden wurde nach einer Stichvorlage von 1748 rekonstruiert.

Eintrag zuletzt geändert am 14.07.2023

Weitere Informationen

Zugehörige Museumsgruppe

Museum / Ausstellungshaus: Burg Zwernitz

Die auf einem schmalen Felsen thronende Burg Zwernitz wurde 1156 als Stammsitz der Walpoten erstmals urkundlich erwähnt. Nach mehreren Besitzerwechseln fiel sie 1338 an die Hohenzollern und 1810 an...

Ort: Wonsees

Das könnte euch auch interessieren

  • Museum / Ausstellungshaus: Königliches Schloss Berchtesgaden mit Rehmuseum

    Eine Vielfalt unterschiedlicher Stilepochen prägt das Königliche Schloss Berchtesgaden: von der Romanik über Gotik und Barock bis zum Rokoko. Den hochmittelalterlichen Ursprung dokumentieren der...

    Ort: Berchtesgaden

  • Museum / Ausstellungshaus: Burg- und Steinhauermuseum

    Die Burgruine ist heute das Wahrzeichen Flossenbürgs und des Naturparks Nördlicher Oberpfälzer Wald. Ihre Geschichte und die Ausgrabungsarbeiten werden im Burgmuseum dokumentiert.Ein Stück...

    Ort: Flossenbürg

  • Museum / Ausstellungshaus: Burgenmuseum Eisenberg

    Eisenberg, eine Adelsburg des ausgehenden Mittelalters, wurde 1646, gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges, zerstört. Ein Teil der zahlreichen Funde, die bei Freilegungs- und Erhaltungsmaßnahmen in...

    Ort: Eisenberg

  • Museum / Ausstellungshaus: Schloss Spielberg

    Die Sammlung „Ernst Steinacker – Museum zeitgenössischer Kunst“ wird in und um die Gebäude von Schloss Spielberg präsentiert.Der frühere Stammsitz der Fürsten Oettingen-Spielberg blieb in seiner...

    Ort: Gnotzheim

  • Museum / Ausstellungshaus: Museum der Stadt Burgau

    Im Burgauer Schloss ist seit 1907 das Museum untergebracht, das dem Ursprungsgedanken nach der „Ehre und dem Ruhm der Stadt“ dienen sollte. Auf über 700 m² Präsentationsfläche setzt es heute die...

    Ort: Burgau

  • Museum / Ausstellungshaus: Schlossmuseum Egg

    Das erstmals 1103 erwähnte und im 19. Jh. umgestaltete Schloss Egg ist eine der wenigen vollständig erhaltenen Burganlagen im ostbayerischen Raum. Neben dem Verlies im Hungerturm sind die 1838 bis...

    Ort: Bernried