Direkt zum Inhalt



Felsengarten Sanspareil und Morgenländischer Bau

Besondere Merkmale:
Museumscafé.

Markgräfin Wilhelmine charakterisierte den Felsengarten Sanspareil in einem Brief: „Die Natur selbst war die Baumeisterin.“ In der Tat bestimmen natürliche bizarre Felsformationen im Buchenhain von Sanspareil das Bild des ab 1744 angelegten Gartens unterhalb der Burg Zwernitz. Der großartigen Naturkulisse wurden kleine Gebäude, teilweise aus Holz, hinzugefügt. Viele davon verfielen im Laufe der Zeit oder wurden im 19. Jh. abgebrochen. Bis heute erhalten blieben das Felsentheater – eine Mischung aus Ruine und Grotte – sowie der Küchenbau und der Morgenländische Bau, der als Eremitage diente. Dessen mit Glasflüssen und Tuffstein verziertes Äußeres vermittelt einen märchenhaften, orientalischen Eindruck. Sein Inneres hingegen ist nur sparsam stuckiert, wartet dafür aber mit einer Besonderheit auf: Die Räume sind um einen Innenhof gruppiert, in dem eine alte Buche aufragt – quasi als natürliches Herz des von Menschen geschaffenen Bauwerks. Das abgesenkte Gartenparterre zwischen den Gebäuden wurde nach einer Stichvorlage von 1748 rekonstruiert.

Eintrag zuletzt geändert am 17.03.2023

Weitere Informationen

Das könnte euch auch interessieren

  • Museum / Ausstellungshaus: Volkskundemuseum des Bezirks Unterfranken

    Wie lebten die Rhönbauern zwischen 1850 und 1950? Im barocken Fruchtspeicher (1692) der Schlossanlage gibt das Volkskundemuseum Auskunft. In direktem Kontrast zu den gräflichen Wohnräumen, die im...

    Ort: Bad Bocklet

  • Museum / Ausstellungshaus: Residenzschloss Oettingen

    Das Residenzschloss wurde 1679 bis 1687 für das Adelsgeschlecht Oettingen-Spielberg erbaut. Zu besichtigen sind die ehemaligen Wohnräume der fürstlichen Familie sowie Repräsentationsräume mit reich...

    Ort: Oettingen

  • Museum / Ausstellungshaus: Blaues Schloss

    Berlin – Wien – Obernzenn. Im 18. Jh. konnten diese Orte durchaus in einem Atemzug genannt werden, waren doch die Mitglieder der in Obernzenn ansässigen Familien v. Seckendorff hohe Diplomaten am...

    Ort: Obernzenn

  • Museum / Ausstellungshaus: Schulmuseum des Bezirks Unterfranken

    Wie vor 100 Jahren in den unterfränkischen Landschulen gepaukt wurde, können Besucher im Schulmuseum erfahren. Zahlreiche Ausstellungsstücke wie Schulwandbilder, Schreibutensilien, Schulbücher und...

    Ort: Bad Bocklet

  • Museum / Ausstellungshaus: Burgenmuseum Eisenberg

    Eisenberg, eine Adelsburg des ausgehenden Mittelalters, wurde 1646, gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges, zerstört. Ein Teil der zahlreichen Funde, die bei Freilegungs- und Erhaltungsmaßnahmen in...

    Ort: Eisenberg

  • Museum / Ausstellungshaus: Burgmuseum Mitterfels

    Wo bis 1949 noch eingesperrt wurde, stehen heute alle Türen offen: Im ehemaligen Gefängnistrakt der Burg Mitterfels befindet sich das Museum zur 700-jährigen Geschichte des Land- und Pfleggerichts...

    Ort: Mitterfels