Direkt zum Inhalt



| Aktuelles: Einschränkungen bei der Besichtigung einiger Schlösser und Parks

Aufgrund des heftigen Wintereinbruchs in Südbayern kommt es in einigen Schlössern zu vorübergehenden Schließungen und Einschränkungen für Besucherinnen und Besucher.

Die überraschend heftigen Schneefälle haben auch zum Wochenbeginn Auswirkungen auf die Bayerischen Schlösser: Der Schlosspark Nymphenburg bleibt aufgrund der hohen Schneebruchgefahr sowie umgestürzter Bäume am Montag und Dienstag (4. und 5. Dezember) geschlossen. Das Marstallmuseum ist am 4. und 5. Dezember aufgrund von Umbauarbeiten geschlossen, Schloss Nymphenburg hingegen kann regulär besichtigt werden. In Schleißheim sind der Schlosspark und Schloss Lustheim ebenfalls nicht zugänglich, auch der Hofgarten Dachau ist geschlossen.

Die Königsschlösser Linderhof und Herrenchiemsee sind wieder geöffnet, in den dortigen Parks bittet die Bayerische Schlösserverwaltung dringend darum, die ausgewiesenen Wege nicht zu verlassen. Auch Schloss Neuschwanstein kann regulär besichtigt werden. Die Burg Trausnitz in Landshut und die Burg Burghausen sind geöffnet, jedoch ist die Anfahrt erschwert und Parkplätze stehen nur in eingeschränkter Anzahl zur Verfügung. Der Park beim Künstlerhaus Gasteiger in Utting/Holzhausen ist geschlossen, ebenso der Park bei der Gaststätte Alte Villa in Utting am Ammersee sowie der Park Feldafing am Starnberger See. Von der Benutzung von Wegen und Trampelpfaden rund um den Ammersee und Starnberger See wird aufgrund der Schneebruchgefahr bis auf Weiteres abgeraten.

Die Schlösserverwaltung warnt zudem vor hoher Schneebruchgefahr im Englischen Garten und bittet darum, insbesondere die bewaldeten Bereiche im Park nicht zu betreten. Der Zugang zum Monopteros ist derzeit gesperrt. Die Bayerische Schlösserverwaltung informiert auf ihren Social Media-Kanälen über die aktuellen Entwicklungen und empfiehlt, sich vor einem Besuch telefonisch in der jeweiligen Sehenswürdigkeit zu informieren.

Zugehörige Museen

  • : Stadtmuseum Burghausen

    Habe ich das Zeug zum mittelalterlichen Turnierreiter? oder: Wie kommt das Fresko an die Decke? In der neuen, dreiteiligen Dauerausstellung des Burghauser Stadtmuseums wird Geschichte an vielen...

    Ort: Burghausen

  • : Staatsgalerie in der Burg Burghausen

    Im 2. und 3. Obergeschoss des Palas der Hauptburg haben die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen eine Zweiggalerie eingerichtet. Die Auswahl der 56 Gemälde bezieht sich bewusst auf ihren Standort:...

    Ort: Burghausen

  • : Burg Burghausen

    Burghausen trägt seinen Namen zu Recht: Die Burg, die sich schier endlos – über einen Kilometer – den Höhenrücken entlangzieht, gehört zu den längsten Burganlagen der Welt. Aber auch sonst ist sie...

    Ort: Burghausen

  • : Schloss Dachau

    Schloss Dachau steht in exponierter Lage auf dem in der Stadt gelegenen Schlossberg und geht auf eine frühmittelalterliche Burg der Grafen von Dachau zurück. Von 1546 bis 1577 wurde es unter den...

    Ort: Dachau

  • : Museum im Augustiner-Chorherrenstift (Altes Schloss Herrenchiemsee)

    1200 Jahre bayerische Geschichte an historischem Ort kann der Besucher im ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift erleben. Die Abteilung zur Geschichte dieses ältesten Klosters Bayerns, dessen Ursprung...

    Ort: Herrenchiemsee

  • : Neues Schloss Herrenchiemsee

    Ab 1878 ließ Ludwig II. auf der Herreninsel im Chiemsee ein Abbild des Schlosses Versailles als „Tempel des Ruhmes“ für den Sonnenkönig Ludwig XIV. von Frankreich errichten, also ein Denkmal des...

    Ort: Herrenchiemsee

  • : König Ludwig II.-Museum im Neuen Schloss Herrenchiemsee

    Im Erdgeschoss des südlichen Schlossflügels befinden sich die 12 Räume des König Ludwig II.-Museums. Persönliche Zeugnisse wie Taufkleid und Totenmaske dokumentieren die Biografie des Königs....

    Ort: Herrenchiemsee

  • : Künstlerhaus Gasteiger

    Der Bildhauer Mathias Gasteiger (1871–1934) gehörte zu den namhaften Münchner Künstlern um 1900. Er war mit Anna Sophie Gasteiger (1877–1954) verheiratet, die sich vor allem als Blumenmalerin einen...

    Ort: Holzhausen

  • : Burg Trausnitz

    Von 1255 bis 1503 war Burg Trausnitz Residenz und Regierungssitz der Herzöge von Niederbayern. Besonders unter den „Reichen Herzögen“ im 15. Jh. erfuhr sie zahlreiche Um- und Erweiterungsbauten. So...

    Ort: Landshut

  • : Kunst- und Wunderkammer auf Burg Trausnitz

    Kunst- und Wunderkammern waren die Vorläufer der heutigen Museen. Ihr Inhalt spiegelt das vorwissenschaftliche Weltverständnis des 16. Jh. wider, in dem feinste Elfenbeinschnitzerei als ebensolches...

    Ort: Landshut

  • : Schloss Linderhof

    Vom Forsthaus zum Königshäuschen zum Schloss, so lässt sich die Baugeschichte von Schloss Linderhof zusammenfassen. Ab 1869 ließ König Ludwig II. das ehemalige Försterhäuschen seines Vaters...

    Ort: Ettal

  • : Marstallmuseum auf Schloss Nymphenburg

    Einst standen hier die kostbarsten Pferde des Kurfürsten, heute befindet sich in der historischen „Leibpferd-Stallung“ von Schloss Nymphenburg eine weltbekannte Sammlung historischer Prunkwagen und...

    Ort: München

  • : Schlosspark Nymphenburg mit Amalien-, Baden- und Pagodenburg sowie Magdalenenklause

    Den Charakter des Nymphenburger Schlossparks prägt heute die im ersten Viertel des 19. Jh. durch Friedrich Ludwig Sckell erfolgte Umgestaltung zum Landschaftsgarten im englischen Stil mit natürlicher...

    Ort: München

  • : Neues Schloss Schleißheim

    Östlich des Alten Schlosses wurde im Auftrag Kurfürst Max Emanuels seit 1701 unter der Leitung Henrico Zuccallis, 1715 fortgesetzt unter Joseph Effner, das Neue Schloss Schleißheim errichtet. Das Neue...

    Ort: Oberschleißheim

  • : Schloss Lustheim – Meißener Porzellan-Sammlung Stiftung Ernst Schneider

    Die von dem Industriellen Dr. Ernst Schneider gestiftete weltberühmte Sammlung früher Meißener Porzellane ist in Umfang und Bedeutung allein mit den Beständen der Porzellansammlung im Dresdner Zwinger...

    Ort: Oberschleißheim