Direkt zum Inhalt



Carolin Leyck

Naturschauspiele

12.06.2024 - 07.07.2024 ,
Üblacker Häusl

Carolin Leyck kommt aus der ungegenständlichen Malerei, bei der die Farbe und ihre räumliche Wirkung im Vordergrund stehen. Im Laufe der Jahre hat sie in Anlehnung an die Natur ihre eigene Formensprache entwickelt. Durch spielerisch gestische Pinselstriche entstehen florale Figuren, die wie eine Skulptur im Bildraum stehen. Sie arbeitet ausschließlich mit Pigmenten, die der Bildoberfläche eine besondere Haptik verleihen. Mit der Leuchtkraft und Brillanz der Farben fängt sie die Schönheit der Natur auf eine ganz persönliche Art und Weise ein.

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Üblacker Häusl

Das Üblacker-Häusl ist ein kleines Herbergsanwesen Ecke Preysing- und Wolfgangstraße in Haidhausen. Das einstöckige Tagelöhner-Häusl mit einst zwei Herbergen (Vorform der Eigentumswohnung) wurde Ende...

Ort: München