Direkt zum Inhalt



Frater Eders Kunsthandwerk und Religiöse Volkskunst im Haus

28.03.2024 - 22.09.2024 ,
Stiftlandmuseum

Besondere Merkmale:
Museumsshop.
Barrierefreiheit
keine Angabe
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 13:00-16:00 Uhr
Adresse
Museumsstraße 1
95652 Waldsassen

Die aktuelle Sonderausstellung präsentiert nicht nur zeitgenössische Klosterarbeiten, sondern zeigt auch eine beeindruckende Auswahl an An-dachtsgegenständen und religiösem Kulturgut aus den letzten 200 Jahren.
Frater Eder verzierte in der Barockzeit u.a. die in der Stiftsbasilika Waldsassen befindlichen Ganzkörperreliquien, die „Heiligen Leiber“, prunkvoll nach einer eigenen Form und in spezieller Technik. Die kunstvoll in Gold und Silber ange-legten Drahtarbeiten mit Perlen und Edelstein-Imitationen stellen daher auch eine Besonderheit des Waldsassener Reliquienschatzes dar.

Frauen aus Waldsassen mit künstlerischem Empfinden haben sich an die Filigrankunst von Frater Eder wieder herangewagt: Marianne Grzesina, Franziska Möhwald und Gabriele Salomon. Auf seinen Spuren fertigten sie professionelle Klosterarbeiten unter anderem mit vergoldeten und versilberten Bouillondraht und verschiedenen wertvollen Materialien. Wie filigran dabei gearbeitet wurde, zeigen die zahlreichen Exponate wie zum Beispiel Fatschenkindl oder Bilderverzierungen – alles in „Frater-Eder-Technik“.
Andachtsgegenstände, wie sie früher in den Häusern und Wohnungen der Förderung der Frömmigkeit und Andacht dienten, ergänzen die Sonderausstellung. Sie stammen aus der Sammlung von Pfarrer Klaus Haußmann aus Ammerthal.

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Stiftlandmuseum

Wer kennt noch die alten Werkstätten von Zimmerer, Schuster, Sattler oder Schlosser? Wie sah es früher im Hutladen, beim Kramer oder beim Friseur aus? Im Stiftlandmuseum kann man sich in der größten...

Ort: Waldsassen