Direkt zum Inhalt



Prinzessinnen. Märchen und Wirklichkeit

11.07.2024 - 23.03.2025 ,
Stadtmuseum Sulzbach-Rosenberg

Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 09:00-12:00 Uhr und 13:30-16:30 Uhr
Adresse
Neustadt 14
92237 Sulzbach-Rosenberg

"Und sie lebten glücklich und zufrieden bis ans Ende ihrer Tage", so vielversprechend enden viele Märchen, nachdem der edle Prinz die wunderschöne, junge Prinzessin gerettet hat. Doch wie war das Leben der Prinzessinnen in Wirklichkeit? Tatsächlich sicherte ihnen ihre herrschaftliche Herkunft so manche Vorteile wie ein luxuriöses Leben ohne schwere körperliche Arbeit. Sie war aber keine Garantie für ein glückliches Leben. So war die Ehe in der Regel keine Liebesheirat, sondern ein arrangiertes Zweckbündnis.
Anhand von Klischees aus Märchen wirft die Ausstellung schlaglichtartig einen Blick auf die Lebenswirklichkeit von Prinzessinnen. Im Mittelpunkt stehen die drei "Sulzbacher Prinzessinnen", die Töchter des Sulzbacher Pfalzgrafen und Erbprinzen Josef Karl: Elisabeth Auguste, Maria Anna und Franziska Dorothea. Aber es gibt noch viel weitere Sulzbacher Prinzessinnen.

Anlass ist der 300. Geburtstag von Maria Franziska Dorothea von Pfalz-Sulzbach (1724-1794). Als Mutter des 1. Bayerischen Königs Max I. ist sie die "Stammmutter" des heutigen bayerischen Königshauses, Urgroßmutter von Kaiserin "Sisi" und Ur-Urgroßmutter von König Ludwig II..

Eintrag zuletzt geändert am 29.06.2024

Weitere Informationen

  • Öffnungszeiten

  • Inklusion

  • Angebote

  • Digitale Angebote

  • Kontakt

  • Anfahrt

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Stadtmuseum Sulzbach-Rosenberg

Ein Altarbild zum Hochkurbeln, abgeschlossene Taufsteine – wenn sich zwei Konfessionen eine Kirche teilen, muss man sich arrangieren. Im Fürstentum Pfalz-Sulzbach entstand mit dem „Sulzbacher...

Ort: Sulzbach-Rosenberg