Direkt zum Inhalt



Zum Wohlsein

Brauerei- und Wirtshausgeschicht(n) in Schwandorf

12.06.2024 - 06.10.2024 ,
Stadtmuseum Schwandorf

Besondere Merkmale:
Museumsshop.
Barrierefreiheit
barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute nur nach Vereinbarung
Adresse
Rathausstraße 1
92421 Schwandorf

Seit alters her sind Gastwirtschaften oder Wirtshäuser wichtige Orte des gesellschaftlichen Lebens. Auch in Schwandorf gab es einst eine große Anzahl davon.

Unbedingt damit verbunden ist neben dem sozialen Austausch nicht nur in unserem europäischen Kulturkreis das Konsumieren von Speisen, sondern auch das von Getränken, wozu beispielsweise Wein und Bier gehören. Letzterem und den verschiedenen hiesigen Brauereien und Gasthäusern in früherer Zeit widmet sich die diesjährige Sommerausstellung im Stadtmuseum Schwandorf.

Interessant ist, sich vorzustellen, dass es in dieser Stadt früher tatsächlich mehrere Brauhäuser gab, die ganz in der Nähe des heutigen Stadtmuseums zu finden waren – das bezeugt sehr schön die unmittelbar hier liegende Brauhausstraße.

Nachdem seit Mitte des 19. Jahrhunderts dann mehrere große Privatbrauereien gegründet wurden, sind im Stadtgebiet von Schwandorf unter einer Geschäftsführung nur noch zwei Brauereien übriggeblieben, die eine vielfältige Brautradition bis heute aufrechterhalten: die Schlossbrauerei Naabeck und die Weißbierbrauerei Plank, Wiefelsdorf.

Die einst zahlreichen Gasthäuser und Bierwirtschaften, die den Marktplatz mit traditionellen Namen wie „Zur Post“, „Zu den drei Lilien“, „Zum weißen Rössl“, „Zur goldenen Gans“ oder „Zum schwarzen Adler“ säumten, sind verschwunden, ebenfalls solche mit besonders charakteristischen Bezeichnungen wie „Zum wilden Mann“, „Zum Riecher“ oder „Zum letzten Fünferl“. Sie waren ehemals in der ganzen Stadt zu finden.

Auch die schmucken Hotels, die in Bahnhofsnähe die Gäste sogar mit einem Biergarten willkommen hießen, sind längst anderen Nutzungen oder neuen Gebäuden gewichen. Gut, dass sich vor allem im Privatbesitz und im Bestand des Stadtarchivs und Stadtmuseums Schwandorf dazu aussagekräftiges Fotomaterial und besondere Sammelstücke befinden, die diese Ausstellung anschaulich werden lassen.

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Stadtmuseum Schwandorf

Schon gewusst, dass eine Fronbergerin in der Schönheitengalerie Ludwig I. zu finden ist oder dass Oskar von Miller mit Hilfe von Schwandorfer Hausfrauen den Elektroherd deutschlandweit bekanntmachte?...

Ort: Schwandorf