Direkt zum Inhalt



Naga – Die verschüttete Königsstadt

Mit Augen und Ohren: Eine archäologische Reise in den Sudan

12.05.2023 - 22.10.2023 ,
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (SMÄK)

  • Ticketshop.
  • Museumscafé.
  • Museumsshop.
Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geschlossen
Adresse
Gabelsbergerstraße 35
80333 München

In einer immersiven Sonderschau nimmt das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst seine Besuchenden mit in die Wüste des Sudan. Dort, im südöstlichen Ausläufer der Sahara, liegt eine der komplexesten archäologischen Anlagen des Landes: Naga – Die verschüttete Königsstadt.

Das Naga-Projekt liefert gewichtige Argumente für eine neue Betrachtung des antiken Sudan, die die Autonomie seiner Kultur und Geschichte betont. 2011 hob die UNESCO die gut einen Quadratkilometer große Königsstadt Naga auf ihre Welterbeliste und unterstützt damit die Menschen im Sudan, ein Selbstbewusstsein für die eigene Geschichte aufzubauen.

Über digitales Storytelling und dreidimensionale Soundscapes gewährt die Sonderausstellung tiefe Einblicke in die Forschungsarbeit in Naga und kombiniert analoge Ausstellungselemente mit Klanglandschaften, die die Besuchenden über Bewegung selbst auslösen. Eine sinnliche Reise in die Vergangenheit für das Museumserlebnis von morgen, das das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst über das Programm „kultur.digital.vermittlung“ unterstützt.

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (SMÄK)

Wie der Einstieg in ein altägyptisches Königsgrab präsentiert sich das Portal des komplett unterirdischen Ägyptischen Museums – und überrascht die Besucher nach dem Durchschreiten mit von Tageslicht...

Ort: München