Direkt zum Inhalt



Case Studies on Rubens by Slawomir Elsner

13.06.2024 - 15.09.2024 ,
Staatliche Graphische Sammlung München in der Pinakothek der Moderne

  • Museumscafé.
  • Museumsshop.
Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 10:00-18:00 Uhr
Adresse
Barer Straße 40
80333 München

Mit dem Berliner Zeichenkünstler Slawomir Elsner werfen wir einen Blick zurück in die Malerei des flämischen Barocks, dies jedoch aus unserer heutigen, digital geprägten Sicht. Elsner (*1976) richtet seinen forschenden Blick auf dieses Meisterwerk des flämischen Barocks, einen wahren Publikumsliebling der Alten Pinakothek, um es in der Pinakothek der Moderne in seinem Projekt Case Studies on Rubens künstlerisch zu befragen. In einer Suite von 17 graphischen Paraphrasen – jeweils in der beeindruckenden Größe des Gemäldes von 178 × 136,5 Zentimetern – wirft er, einer empirischen Fallstudie gleich, die Frage nach der Relevanz und der Bedeutung des Originals auf. In seinen zeichnerisch-analytischen Recherchen geht er so weit, das Motiv vor unseren Augen als Erinnerung zwischen Bild und Abbild immer wieder neu und anders zu evozieren und unser Wahrnehmungs- und Erinnerungsvermögen an Rubens’ Gemälde herauszufordern.

Scheinbar spielerisch zitiert er auf einzelnen Blättern historische Reproduktionstechniken und erschafft das Gemälde, die Qualitäten der jeweiligen Technik suggerierend, jedes Mal überraschend neu. Künstlerisch interessiert ihn das historische Bemühen, einzigartige Meisterwerke durch adäquate Formen der Reproduktion im Bildgedächtnis zu halten, immer in dem Bewusstsein, sich dem Original nur abstrahierend annähern zu können. Mit jeder Neuschöpfung stellt sich die Frage, was jenseits der Erinnerung an das Original der ästhetische Mehrwert der jeweiligen Paraphrase sein kann, welches neue sinnliche Erlebnis sich einstellt und ob Sehen und Erinnern nicht auch eine geistige Auseinandersetzung sind, bei der das Phänomen der Abstraktion in der Natur der Sache liegt.

Schlussendlich laufen seine virtuos formulierten künstlerischen „Fallstudien“ darauf hinaus, uns im Zeitalter einer nie da gewesenen Bilderflut die Frage zu stellen, welche Kunstwerke in unserem persönlichen Bilderschatz bewahrt werden und auf unser Verständnis der Welt einwirken. Auf welche Weise und weshalb spricht uns ein historisches Bild vom Rang der Geißblattlaube an, was memorieren wir nach einem Besuch im Museum und welches Eigenleben führt das Bild in unserer Erinnerung? Jetzt schon lässt sich sagen, dass Slawomir Elsners Case Studies on Rubens ein analoges Bildabenteuer und Sehvergnügen herausfordern und gleichermaßen zu einem Museumsbesuch in der Pinakothek der Moderne wie in der Alten Pinakothek einladen.

Weitere Informationen

  • Öffnungszeiten

  • Inklusion

  • Angebote

  • Digitale Angebote

  • Kontakt

  • Anfahrt

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Staatliche Graphische Sammlung München in der Pinakothek der Moderne

Dürer und Rembrandt sind nur zwei der großen Namen aus dem 400 000 Blatt umfassenden Bestand, der die Graphische Sammlung München neben Berlin und Dresden zur bedeutendsten Sammlung von Zeichnungen...

Ort: München