Direkt zum Inhalt



Zen 49

Zum 75. Jubiläum

14.06.2024 - 08.09.2024 ,
Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne

  • Museumscafé.
  • Museumsshop.
Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 10:00-18:00 Uhr
Adresse
Barer Straße 40
80333 München

Im Juli 1949 schloss sich in München die Gruppe der Gegenstandslosen zusammen, die sich kurz darauf in ZEN 49 umbenannte. Ziel war es, nicht-gegenständliche Kunst einem breiten Publikum zugänglich zu machen und auf internationaler Ebene Gleichgesinnte zu finden. Die Gründungsmitglieder waren Willi Baumeister, Rolf Cavael, Gerhard Fietz, Rupprecht Geiger, Willy Hempel, Brigitte Matschinsky-Denninghoff und Fritz Winter. Der Name der Gruppe ist eine Referenz an den Zen-Buddhismus. Dieser wurde in seiner intuitiven Innenschau als Sinnbild einer freien Bildfindung verstanden. Man wollte an die Prinzipien der Vorkriegsmoderne anknüpfen, insbesondere an den Blauen Reiter und das von Wassily Kandinsky formulierte „Geistige in der Kunst“. Nach den Jahren der nationalsozialistischen Herrschaft, in denen abstrakte Kunstformen als entartet diffamiert worden waren, galt den Mitgliedern der Gruppe die gegenstandslose Kunst als Ausdruck von Freiheit und Vielfalt. Ihre Werke spiegeln diese Aufbruchstimmung: befreite Farben, fließende und schwebende Formen, ungewöhnliche Bildformate, experimentelle Materialien.

Zum 75. Jubiläum der Gründung von ZEN 49 zeigt die Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne eine Auswahl aus eigenen Beständen in Kooperation mit der Fritz-Winter-Stiftung und mit Leihgaben aus dem Archiv Geiger.

Weitere Informationen

  • Öffnungszeiten

  • Inklusion

  • Angebote

  • Digitale Angebote

  • Kontakt

  • Anfahrt

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne

Die Sammlung Moderne Kunst zeigt Kunstwerke aller Gattungen von den wichtigsten Avantgardebewegungen des frühen 20. Jh. bis zur unmittelbaren Gegenwartskunst. Alle großen Strömungen sind hier mit...

Ort: München