Direkt zum Inhalt



Die Waffen einer Reichsstadt

01.06.2024 - 31.12.2025 ,
RothenburgMuseum

Besondere Merkmale:
Museumsshop.
Barrierefreiheit
keine Angabe
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 09:30-17:30 Uhr
Adresse
Klosterhof 5
91541 Rothenburg

Im Rahmen des Festjahres "750 Jahre Reichsstadt Rothenburg ob der Tauber" eröffnet das RothenburgMuseum die Sonderausstellung "Die Waffen einer Reichsstadt".

Als eigenständige Gemeinwesen mussten Reichsstädte ihre Rechte und ihren Besitz verteidigen. Zudem erweiterten Reichsstädte ihr Herrschaftsgebiet und ihre Rechtstitel gleichfalls durch Waffen, doch um welche "Waffen" handelte es sich jeweils? "Waffen" muss hier in einem mehrfachen Sinn verstanden werden: als tatsächlich materiale Waffen aus Eisen, aber auch im übertragenen Sinn als sozusagen "Waffen" der Durchsetzung von Interessen im politischen, juristischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereich. Finanzmittel, Rechtstitel und juristische Eingaben konnten in machen Fällen durchschlagender sein als so manche Handwaffe. Mit der Sammlung Baumann verfügt das RothenburgMuseum über eine der größten Waffensammlungen in Deutschland. Dormitorium und Festsaal werden zum Zweck der Sonderausstellung völlig neu konzipiert und anschaulich die Konfrontation stadtbürgerlicher mit bäuerlichen und adeligen Waffensystem zeigen.

Weitere Informationen

  • Öffnungszeiten

  • Inklusion

  • Angebote

  • Digitale Angebote

  • Kontakt

  • Anfahrt

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: RothenburgMuseum

Das ehemalige Dominikanerinnenkloster (erbaut ab 1258), eines der bedeutendsten Baudenkmäler der Stadt, beherbergt heute das RothenburgMuseum. In den ehemaligen Versammlungs-, Wohn-, Schlaf- und...

Ort: Rothenburg