Direkt zum Inhalt



Walter Becker

Die frühen Jahre

16.08.2023 - 05.11.2023 ,
Ortsmuseum

Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute nur nach Vereinbarung
Adresse
Graf-Vieregg-Straße 14
82327 Tutzing

Die jetzige Ausstellung unternimmt es, eine Spurensuche in Gang zu setzen und Becker, der ursprünglich seiner ganzen Begabung wie seinem ganzen Temperament nach Illustrator war, neu zu entdecken. Diese Spurensuche betrifft die Jahrzehnte zuvor. Neben Buchillustrationen klassischer Werke der Weltliteratur, die ihn als jungen Mann einem weiten Publikum bekannt machen, dominieren um 1918 Holzschnitte. Es folgen Aquarelle, Federzeichnungen sowie Keramikarbeiten für die Majolika-Manufaktur in Karlsruhe. Damals schreibt der Kunsthistoriker Wilhelm Fraenger: "Was immer Walter Becker zeichnet: Es ist wie hin gespielt mit der Selbstverständlichkeit unwillkürlicher Äußerung". Die Triebhaftigkeit seiner künstlerischen Natur ist völlig ungebrochen.

Die Spurensuche befasst sich auch mit dem Tutzinger Bürger Ferdinand Derigs (1882 – 1975), der im Jahr 1945 von der amerikanischen Militärregierung als Tutzinger Bürgermeister eingesetzt wurde und mit General Dwight D. Eisenhower, dem späteren US-Präsidenten, verhandelte. Zeichnungen und Dokumente machen diese Zeit in der Ausstellung lebendig.

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Ortsmuseum

Seit 2010 bietet das Ortsmuseum Tutzing im alten Schulgebäude direkt am Starnberger See in drei Räumen einen mehr als 3000 Jahre umfassenden Überblick zur Ortsgeschichte. Außerdem werden traditionelle...

Ort: Tutzing