Direkt zum Inhalt



Alice Rekab Mehrfamilienhaus

Ricochet #14

16.02.2023 - 14.05.2023 ,
Museum Villa Stuck

  • Museumscafé.
  • Museumsshop.
Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Derzeit geschlossen
Adresse
Prinzregentenstraße 60
81675 München

Das Museum Villa stuck freut sich, Alice Rekabs erste museale Einzelausstellung zu präsentieren. Rekab erforscht kulturelle und persönliche Erzählungen – Geschichten, die wir über uns erzählt bekommen, und Geschichten, die wir selbst erzählen. Die eigene irisch-sierra-leonische Identität bildet dabei den Ausgangspunkt, um über Lebenswirklichkeiten, Erfahrungen des Erwachsenwerdens und Familiengeschichte/n nachzudenken. Wie gestaltet sich die eigene Zugehörigkeit? Durch die Prismen von Körper, Familie und Nationalstaat werden Freuden wie Traumata des eigenen Daseins betrachtet.

In der Ausstellung im Rahmen der Reihe "Ricochet" werden bestehende und neue Werke zu sehen sein. Letztere entstanden während des Aufenthalts im Künstler*innenhaus der Villa Waldberta 2021 sowie während der Residency Peripheral Alliances des Kunstverein München 2022. Rekab erforscht mimetische, amateurhafte und regionale Methoden kultureller Produktion und entwickelt so eine hybridisierte Bildsprache. Die Werke sind gattungsübergreifend und umfassen Text, Performance, Film, Collage, Skulptur und Installation.

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus - derzeit geschlossen: Museum Villa Stuck

Der Münchner „Malerfürst“ Franz von Stuck (1863–1928) erbaute sich um die Jahrhundertwende eine Villa nach seinen eigenen Vorstellungen und schuf damit eines der bedeutendsten heute noch existierenden...

Ort: München