Direkt zum Inhalt



Paula Deppe

Aus der ZF Kulturstiftung

18.05.2024 - 30.06.2024 ,
Museum Moderner Kunst Wörlen Passau

Besondere Merkmale:
Museumscafé.

Die Kulturstiftung der ZF Passau GmbH öffnet 2024 erneut ihre Kunstsammlung und zeigt
im Skulpturenraum des Museums Moderner Kunst Wörlen mit der Ausstellung „Paula Deppe“
Werke einer der bedeutendsten Künstlerinnen des Passauer Landes zu Beginn des
20. Jahrhunderts.

Paula Deppe (1886-1922), geboren im böhmischen Rokycany, besuchte bereits in ihrer Jugend
eine Malschule in Pilsen, bevor sie in München bei Heinrich Knirr an der Damenakademie des Künstlerinnenvereins und bei Julius Seyler studierte. Über ihre Freundin und Förderin
Gerta Springer kam sie in Kontakt mit Maria Caspar-Filser und der Münchener Neuen Secession,
an deren Ausstellungen sie teilnahm.

1918 zog die Familie Deppe zunächst nach Harlaching und 1919 schließlich nach Seestetten zwischen Passau und Vilshofen. Dort starb die Künstlerin nur drei Jahre später nach längerer Krankheit. Ihr kurzes Leben hatte sie ganz der Kunst gewidmet.

Weitere Informationen

  • Öffnungszeiten

  • Inklusion

  • Angebote

  • Digitale Angebote

  • Kontakt

  • Anfahrt

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Museum Moderner Kunst Wörlen Passau

Moderne und zeitgenössische Kunst in historischem Rahmen: In einem Altstadthaus romanischen Ursprungs präsentiert heute das Museum Moderner Kunst in wechselnden Ausstellungen Werke aus seinem Bestand...

Ort: Passau