Direkt zum Inhalt



Krieg vor der Haustür!

Kampfhandlungen bei Altdorf und Pfettrach im April 1809

28.04.2024 - 27.10.2024 ,
Museum Altdorf

Besondere Merkmale:
Freier Eintritt.
Barrierefreiheit
nicht barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute nur nach Vereinbarung
Adresse
Weinbergstraße 1
84032 Altdorf

Am 10. April 1809 überschritt eine österreichische Streitmacht mit 170.000 Soldaten den Inn und marschierte gen München und Landshut. Das war der Beginn eines Angriffskrieges ohne formelle Kriegserklärung. Eine einzelne bayerische Division mit knapp 10.000 Mann hatte Befehl, die Eindringlinge solange wie möglich aufzuhalten. Es sollte Zeit gewonnen werden, bis die verbündete französische Armee unter Napoleon nach Bayern gelangte. Am 16. April 1809 nahmen Teile des österreichischen Heeres Landshut ein. Am nördlichen Isarufer leisteten die zahlenmäßig unterlegenen Verteidiger mehr als vier Stunden lang Widerstand. Nach der Wiederherstellung der Isarbrücke mussten Sie sich aber zurückziehen. Die österreichische Reiterei verfolgte die bayerischen Truppen schließlich durch das Pfettrachtal bis Weihmichl.
In der Sonderschau werden originale und nachgebaute Objekte der Zeit präsentiert, die neben privaten Leihgebern auch vom Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt zur Verfügung gestellt wurden. Darüber hinaus wird der damalige politische Rahmen beleuchtet, in dem Bayern als „Pufferstaat“ zwischen den Großmächten Frankreich und Österreich fungieren sollte. Außerdem gibt es viele Einblicke zu den Auswirkungen dieses blutigen Feldzuges auf die einfachen Soldaten und die Zivilbevölkerung vor Ort. Stellen Sie sich vor, es wäre Krieg vor Ihrer Haustür. Angesichts der derzeitigen Konflikte in der Welt, wird im Museum Altdorf Raum geboten, sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen.

#museumaltdorf auf Instagram (externer Link, öffnet neues Fenster)

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Museum Altdorf

Die großen „Innovationen in der Urgeschichte“ und ihre Auswirkungen auf das Leben unserer Vorfahren stehen im Zentrum der archäologischen Dauerausstellung im Museum Altdorf. Wie und warum sind sie...

Ort: Altdorf