Direkt zum Inhalt



Rosemarie Trockel / Thea Djordjadze

12.11.2024 - 27.04.2025 ,
Lenbachhaus

  • Ticketshop.
  • Museumscafé.
  • Museumsshop.
Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 10:00-20:00 Uhr
Adresse
Luisenstraße 33
80333 München

Das Lenbachhaus zeigt eine gemeinsame Ausstellung der Künstlerinnen Rosemarie Trockel (*1952
Schwerte) und Thea Djordjadze (*1971 Tbilissi). Djordjadze war Trockels Schülerin an der
Kunstakademie Düsseldorf von 1998 bis 2001. Seither pflegen beide eine enge künstlerische Beziehung und realisierten bereits zahlreiche gemeinsame Projekte und Ausstellungen. In ihrer Praxis erforschen sie eine Reihe von Themen, die für die zeitgenössische Kunst relevant sind. Sie setzen sich mit dem künstlerischen Arbeitsprozess auseinander und hinterfragen dessen Voraussetzungen, Traditionen, Freiheiten und Schranken. Die Grenzen der Kunst als Konzept werden ebenso in den Blick genommen wie der Ausstellungsraum als Repräsentationsrahmen.
In ihrer Ausstellung im Lenbachhaus beschäftigen die Künstlerinnen sich entlang von Überlegungen
des Dichters Arthur Rimbaud mit der Konzeption von Schönheit und der Infragestellung etablierter
ästhetischer Konventionen. Rimbauds einleitende Zeilen aus Une saison en enfer (1873) sind dabei
sinnstiftend für den Ansatz der Künstlerinnen: „Eines Abends setzte ich mir die Schönheit aufs Knie.
Und ich empfand sie als bitter. Und ich beschimpfte sie.“

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Lenbachhaus

Die Städtische Galerie im Lenbachhaus, der Villa des „Malerfürsten“ Franz von Lenbach, gründet ihren Ruf als international bedeutendes Museum auf ihrer einzigartigen Sammlung von Werken des „Blauen...

Ort: München