Direkt zum Inhalt



Lea Draeger - Ökonomische Päpst*

07.04.2024 - 16.06.2024 ,
Haus der Fotografie Dr. Robert-Gerlich-Museum

„Mein Päpst*system ist ein Laboratorium. Es untersucht auf spielerische Weise patriarchale Machtverhältnisse und Strukturen. Das System entwickelt sich immer weiter und durchbricht seine eigenen Gewohnheiten. Anfangs als Serie von „1000 ökonomischen Päpsten“ konzipiert, sind mittlerweile über 8000 briefmarkengroße Portraits von Päpst*innen entstanden, deren Identitäten fließend sind. Als schier unzählbare Legion spielen die Figuren mit Kategorien und Identitäten, widersetzen sich binären Einteilungen und hebeln diese am Ende aus.“
Lea Draeger

Kugelschreiber-Zeichnungen auf Transparentpapier im kleinen Format von Päpst*innen. Es sind keine Bildnisse tatsächlicher oder historischer Päpste, sondern vielmehr die Gesichter und Figuren von Päpst*innen als institutionelle Körper. Ausgehend von familienbiografischem Material ging aus der Beschäftigung Lea Draegers mit Katholizismus und vor allem mit hierarchisch geprägten Gesellschaften und Familienstrukturen die Serie Ökonomische Päpst* hervor. Jede Zeichnung steht in ihrer Wertigkeit und Aussage für sich. In ihrer Mehrzähligkeit ordnet Lea Draeger die Arbeiten in unter­schiedlichen Spannungsverhältnissen und Formationen, je nach Ort und Raum, neu an. Die einzelnen Arbeiten werden dabei zum Objekt im Raum, deren einzelne Bausteine nur zum Teil sichtbar, und viele davon von der Gewalt des Ganzen verschlungen werden.

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Haus der Fotografie Dr. Robert-Gerlich-Museum

Anhand historischer Aufnahmen zur Stadtgeschichte, einer Kamerasammlung von über 600 Apparaten aus allen Zeiten und Anwendungsbereichen sowie der Präsentation früher fotografischer Verfahren werden...

Ort: Burghausen