Direkt zum Inhalt



Mikrowelten Zinnfiguren

09.05.2024 - 26.01.2025 ,
Germanisches Nationalmuseum

  • Ticketshop.
  • Museumscafé.
  • Museumsshop.
Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geschlossen
Adresse
Kartäusergasse 1
90402 Nürnberg

Das Germanische Nationalmuseum hat eine beeindruckende Ergänzung seiner Spielzeugsammlung erhalten: die einzigartige und hochwertige Schweizer Zinnfigurensammlung von Alfred R. Sulzer mit über 145.000 Stücken. In der Ausstellung "Mikrowelten" werden ausgewählte Highlights der Sammlung präsentiert.

Die ausgestellten Figuren wurden hauptsächlich zwischen 1750 und dem Ende des Ersten Weltkrieges als Kinderspielzeug gefertigt. Die wichtigsten Produktionsorte waren Nürnberg und Fürth. Rund 40 Millionen Stücke aus diesem Zentrum fanden um 1900 ihren Weg auf den nationalen und internationalen Markt.

Die Ausstellung ist in zwölf Abschnitte unterteilt: Von der Herstellung und dem Vertrieb, über Szenen des Alltags (mit vielen exquisiten Stücken, wie zum Beispiel der Arc de Triomphe aus Zinn)
über mediale Ereignisse und Aspekte der Kulturgeschichte. Das Spielzeug zeigt, wie Zeitgeschichte für Kinderwelten aufbereitet wurde und gewährt aufregende Einblicke in die widersprüchlichen und sich schnell verändernden Lebenswelten des 19. Jahrhunderts auf dem Weg in die globalisierte Moderne.

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Germanisches Nationalmuseum

An einem Tag ist das kaum zu schaffen: Das Germanische Nationalmuseum (GNM) ist mit 1,3 Mio. gesammelten Objekten das größte kulturhistorische Museum des deutschen Sprachraums. Das Spektrum der 25 000...

Ort: Nürnberg