Direkt zum Inhalt



Werkstoffe aus Holzfasern

Gewinnung - Verwendung - Forschung

16.04.2024 - 12.10.2024 ,
Holztechnisches Museum

Barrierefreiheit
keine Angabe
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 10:00-17:00 Uhr
Adresse
Max-Josefs-Platz 4
83022 Rosenheim

Unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes gewinnt die Verwertung von nachwachsenden Rohstoffen eine zunehmende Bedeutung auch im Hinblick auf Recycling und Umweltverträglichkeit. Holz als Baumaterial, für die Herstellung von Möbeln und Gegenständen des Alltags, als Ausgangsmaterial für Kunstobjekte oder als Energielieferant ist allgemein bekannt.
Darüber hinaus ist Holz ein überaus vielseitiger Rohstoff, der eine schier unerschöpfliche Bandbreite neuer Verwendungsmöglichkeiten erschließt. Die Sonderausstellung im befasst sich mit der aktuellen Verwendung und mit der weiterführenden Erforschung von Holzfasern als Ausgangsstoff für viele Produkte, die durch mechanische, thermische oder chemische Veränderungen hergestellt werden können.
Holzfasern als Dämmstoffe sind bereits vielfach im Einsatz, etwa zur Dämmung von Dächern oder Wänden wie z.B. bei Holzhäusern in Fertigbauweise.
Hochinteressant ist der Blick in die Gewinnung von „flüssigem Holz“ „ABOFORM“ und die Erforschung von „transparentem Holz“, das ähnlich wie Milchglas aussieht, aber nicht so splittert wie Glas. Letztere Verwendung ist noch in der Testphase und noch nicht für die industrielle Produktion einsetzbar.

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Holztechnisches Museum

Vor dem „Plastikzeitalter“ war Holz in seiner vielseitigen Verwendbarkeit sowohl für den persönlichen Bedarf als auch für die Entwicklung von Handwerk und Industrie unersetzbar. Im Holztechnischen...

Ort: Rosenheim