Direkt zum Inhalt



10 Jahre Sammlung Riemersma in Donauwörth ... dat will ik ook!

11.05.2024 - 29.09.2024 ,
Käthe-Kruse-Puppen-Museum

Besondere Merkmale:
Museumsshop.
Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geschlossen
Adresse
Pflegstraße 21 a
86609 Donauwörth

Die Sonderausstellung im Sommer 2024 begeht das 10jährige Jubiläum der Übernahme der Sammlung Riemersma in das Käthe-Kruse-Puppen-Museum in Donauwörth.
„…dat will ik ook!“ dachte sich die Niederländerin Tiny Riemersma, als sie eine umfangreiche Sammlung mit Käthe-Kruse-Puppen sah und beschloss, selbst auch Puppen aus dieser besonderen Manufaktur zu sammeln. Tiny Riemersma erweiterte und verbesserte ihre Sammlung kontinuierlich, bis sie schließlich 1988 am Binnenhafen 25 in Den Helder ihr privat getragenes „Käthe Kruse Poppen en speelgoedmuseum“ eröffnen könnte. Von der Eröffnungsfeier ihres Museum hat sich ein Satz aus dem Munde der Krusetochter Hanne Adler-Kruse erhalten. Als während der Ansprache in die Stille des Raumes die Ladenglocke ertönte, sagte sie zur Erheiterung der Gäste: „Käthchen kommt wie immer zu spät“. Sie meinte damit ihre Mutter Käthe Kruse (1883-1968).
Viele begeisterte Sammlerinnen und Sammler besuchten regelmäßig das Museum in Den Helder und hielten Kontakt zu Tiny Riemersma. 25 Jahre lang war das Museum ein „Pilgerort“ für alle, die Käthe-Kruse-Puppen schätzten.

Weitere Informationen

  • Öffnungszeiten

  • Inklusion

  • Angebote

  • Digitale Angebote

  • Kontakt

  • Anfahrt

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Käthe-Kruse-Puppen-Museum

„Ick koof euch keene Puppen. Ick find se scheißlich. Macht euch selber welche.“ Dieser Satz von Max Kruse stand am Anfang einer „Puppenrevolution“, denn seine Frau Käthe schritt prompt zur Tat und...

Ort: Donauwörth