Direkt zum Inhalt



Spagat – Alte Technik trifft Moderne und die Kunst im Klimawandel

Maria Ziegler

21.07.2023 - 20.08.2023 ,
Historische Fraunhofer-Glashütte im Kloster Benediktbeuern

Besondere Merkmale:
Freier Eintritt.
Barrierefreiheit
keine Angabe
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 09:00-16:00 Uhr
Adresse
Fraunhoferstraße 2
83671 Benediktbeuern

Der Titel der Werkschau „Spagat – Alte Technik trifft Moderne und die Kunst im Klimawandel“ zeigt die Schwerpunkte der Künstlerin Maria Ziegler: die Verbindung von alten und modernen Maltechniken sowie Natur und Klimawandel.

Dass die Malerei ein Handwerk ist, mag vielen Kunstliebhabern gar nicht bewusst sein. Doch Maria Ziegler fasziniert genau diese Facette der Malkunst. Vor allem die handwerklichen Methoden der alten Meister haben es ihr angetan. Diese Künstler des 14. bis 18. Jahrhunderts konnten nicht einfach auf die Tube drücken, sondern rührten ihre Farben aus natürlichen Materialien von Hand an. Genau das macht auch Maria Ziegler. Die in Bruckmühl lebende Malerin stellt selbst Öl-, Kasein-, Kalkkasein-, Tempera- und Wachsfarben her und trägt sie anschließend in mehreren Schichten mit Sumpfkalk, Marmormehl, Warmleim oder Sand vermischt auf Leinwand auf. Daraus entstehen Strukturbilder mit rauer, körniger Oberfläche und ganz eigener Wirkkraft wie die „Eisblume“. Bei diesem Bild zeigen sich an manchen Stellen Risse in der oberen Farbschicht, wie auf einer fragilen Eisfläche.

Die Ausstellung findet im Ostflügel des Kreuzgangs des Klosters statt.

Eintrag zuletzt geändert am 01.09.2023

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Historische Fraunhofer-Glashütte im Kloster Benediktbeuern

Der berühmte Optiker Joseph von Fraunhofer (1787–1826) erzielte seine bahnbrechenden Erfolge in Benediktbeuern: die Entwicklung des schlierenfreien Flintglases sowie die Entdeckung der nach ihm...

Ort: Benediktbeuern