Direkt zum Inhalt



Kunst geht fremd … und verzaubert

Brunnenglas Pokal

28.07.2023 - 05.11.2023 ,
Museum Barockscheune

Rubinglas ist nach seiner Farbe benannt, die dem Edelstein Rubin gleicht. Im 17. und 18. Jahrhundert hielt man Rubinglas für ein Material mit geheimnisvollen Kräften. Zur rubinroten Einfärbung der Glasmasse wird Gold hinzugegeben. Um 1840 entwickelte Friedrich Egermann aus Böhmen einen Glasfarbstoff, der durch Bemalung auf das farblose Glas aufgetragen werden konnte. Das Glas wurde rot gebeizt bzw. rubiniert. Dieses kostengünstigere Verfahren führte zur Massenproduktion rubinroter Gläser. Im 19. Jahrhundert kamen Gläser als Trinkgefäße für die Brunnenkur in Gebrauch. Einige Kurgäste bevorzugten besonders gestaltete Gläser.

Glas- und Trinkkultur spielen natürlich in der Weingegend Mainschleife schon immer eine zentrale Rolle. In der Barockscheune Volkach wird dieser besondere und wertvolle Pokal ergänzend und auch kontrastierend zur Sonderausstellung des Bezirks "Trachten, Feste und Bräuche in Unterfranken" präsentiert.

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Museum Barockscheune

„Volkach an der Mainschleife. Kultur – Landschaft – Geschichte“ überschreibt das Museum Barockscheune seine Dauerausstellung in der namensgebenden beeindruckenden Scheune aus dem Jahr 1714. Das erste...

Ort: Volkach