Direkt zum Inhalt



Vielfalt der Norm

Baukästen im Laufe der Jahrhunderte

16.07.2023 - 05.11.2023 ,
Knauf-Museum

Baukästen! Sie waren das Spielzeug der Kinder aus allen Generationen in den vergangenen Jahrhunderten. Jeder, der einmal einen Baukasten besaß oder noch besitzt, verbindet Erinnerungen damit. Was für ein Spaß unterschiedlichste Türme zu bauen – und wieder einzureißen! Technische und handwerkliche Kompetenzen waren gefragt, es ging also um ein Mindestmaß an konstruktiver Vorstellungskraft. Lernen beim Spielen. Der Baukasten als Kinderspiel schaut auf eine lange Historie zurück. Die ersten bekannten Nennungen um 1800 entstammen dem Spielwarenkatalog des Georg Hieronimus Bestelmeier. Die dort erwähnten „Baukästlein“ enthielten Klötze aus Holz. Um die Mitte des 19. Jahrhunderts erwähnt auch der Pädagoge Friedrich Fröbel die erzieherisch wertvollen, meist hölzernen „Spielgaben“. Holz ist neben Stein eines der originären Baukastenmaterialien.

Die Sonderausstellung „Vielfalt der Norm – Baukästen im Laufe der Jahrhunderte“ zeigt Objekte aus dem Spielzeugmuseum im Alten Schloss Sugenheim und legt ein Augenmerk auf die vier Hauptmaterialien, aus denen Baukästen im Laufe der Zeit hergestellt wurden: Holz, Stein, Metall und Kunststoff. Unter den Leihgaben sind sowohl bekannte Marken als auch weniger bekannte Fabrikate sowie Baukästen verschiedener Schwierigkeitsgrade – vom einfachen Bauklotz über Stecksysteme bis hin zum Spezialbaukasten.

Das interaktive Ausstellungskonzept lädt große und kleine Besucher ein, sich an den kreativen Mitmachstationen selbst als Baumeister zu versuchen, und macht den Museumsbesuch zu
einem lebendigen Erlebnis. Bauen Sie mit!

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Knauf-Museum

Das Kunstschaffen der alten Weltkulturen hautnah erleben – und das, ohne um die ganze Welt zu reisen? Das Knauf-Museum in Iphofen macht es möglich. Über 200 Repliken zeigen die Glanzlichter der großen...

Ort: Iphofen