Direkt zum Inhalt



Operation Finale

Die Ergreifung und der Prozess von Adolf Eichmann

24.11.2023 - 30.04.2024 ,
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (SMÄK)

  • Ticketshop.
  • Museumscafé.
  • Museumsshop.
Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei
Öffnungszeiten
Heute geöffnet 10:00-18:00 Uhr
Adresse
Gabelsbergerstraße 35
80333 München

Ein untergetauchter Nazi-Verbrecher, eine geheime Verfolgungsaktion und eine spektakuläre Ergreifung: Die Ausstellung „Operation Finale“ zeigt, wie der israelische Geheimdienst Mossad und der hessische Generalstaatsanwalt Fritz Bauer im Jahr 1960 Adolf Eichmann, einen der berüchtigtsten Holocaust-Täter, in Argentinien ausfindig machten, wie seine Entführung nach Israel durchgeführt und wie ihm schließlich der Prozess gemacht wurde. Es war der erste große Prozess, in dem Opfer des Holocaust vor der Weltöffentlichkeit Zeugnis von den Verbrechen der Nazis ablegten. Die Ausstellung „Operation Finale“ stammt aus den USA und wird von der gemeinnützigen Adolf Rosenberger gGmbH und vom Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst (SMÄK) erstmalig nach Deutschland gebracht. Sie ist ab Freitag, 24. November 2023 im Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst in München zu sehen.

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Staatliches Museum Ägyptischer Kunst (SMÄK)

Wie der Einstieg in ein altägyptisches Königsgrab präsentiert sich das Portal des komplett unterirdischen Ägyptischen Museums – und überrascht die Besucher nach dem Durchschreiten mit von Tageslicht...

Ort: München