Direkt zum Inhalt



Lothar Kaspar Wurm

10.05.2023 - 11.06.2023 ,
Üblacker Häusl

Lothar Kaspar Wurms Bildsprache bewegt sich zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit. Die kollektive Rastlosigkeit der Gesellschaft und die Aussicht auf eine dystopische Zukunft haben Lothar K. Wurm zu Bildern der Stille und der Kontemplation mit eskapistischer Tendenz geführt. Trotz der Anspielungen auf Vertrautes durch gegenständliche Elemente (Puppe, Wiege, Haus, etc.) lässt sich die Idylle nicht verwirklichen. Sie ist immer zweifelhaft und ambivalent.

Eintrag zuletzt geändert am 04.06.2024

Weitere Informationen

Zugehöriges Museum

Museum / Ausstellungshaus: Üblacker Häusl

Das Üblacker-Häusl ist ein kleines Herbergsanwesen Ecke Preysing- und Wolfgangstraße in Haidhausen. Das einstöckige Tagelöhner-Häusl mit einst zwei Herbergen (Vorform der Eigentumswohnung) wurde Ende...

Ort: München